2226009

Windows 10: Viele Standard-Apps bald deinstallierbar

06.10.2016 | 14:07 Uhr |

Microsoft gestattet Windows-10-Nutzern künftig die Deinstallation vieler mit dem Betriebssystem ausgelieferter Apps.

Speicherplatz ist trotz fallender Festplatten- und SSD-Preise weiterhin kostbar. Wieso sollen Programme wertvollen Platz belegen, wenn man diese Programme ohnehin niemals nutzt. Windows 10 kommt mit einer Reihe von Standard-Apps, die nicht nur vorinstalliert sind, sondern sich auch nicht vom Nutzer deinstallieren lassen. Damit ist aber schon bald Schluss.

Microsoft liefert seit kurzem Windows 10 Build 14936 an die Windows Insider aus. In den Einstellungen können ab dieser Version bisher nicht deinstallierbare Apps endlich auch deinstalliert werden. Nicht alle, aber immerhin viele. Und das ist besser als bisher.

Die Änderung betrifft beispielsweise die App Groove-Musik. Unter Windows 10 mit Anniversary Update (Windows 10 Version 1607 Build 14393.222) ist die Groove-Musik-App unter "Einstellungen, Apps & Feature" nicht deinstallierbar. Der Button "Deinstallieren" ist zwar vorhanden, aber ausgegraut und damit nicht anklickbar. Unter Windows 10 Insider Preview Build 14936, die die Windows Insider aktuell testen und die zum Redstone-2-Entwicklungspfad gehört, kann der "Deinstallieren"-Button nun auch angeklickt werden.

Hier ein Überblick darüber, welche standardmäßig mit Windows 10 mitinstallierten Apps sich künftig im Nachhinein wieder deinstallieren lassen:

Bisher nicht deinstallierbar und ab Windows 10 Build 14936 (ab Frühjahr 2017 für alle) ebenfalls deinstallierbar

  • Filme & TV

  • Groove-Musik

  • Karten

  • Mail und Kalender

  • Rechner

  • Sprachrekorder

  • Wetter

  • Xbox

Und diese Apps sind auch weiterhin nicht deinstallierbar - jedenfalls derzeit noch nicht

  • Alarm & Uhr

  • Fotos

  • Kamera

  • Kontakte

  • Nachrichten

  • Sticky Notes

  • Store

0 Kommentare zu diesem Artikel
2226009