2196860

Windows 10: Startmenü erhält mehr Werbeplätze

17.05.2016 | 14:47 Uhr |

Das Startmenü von Windows 10 wird künftig doppelt so viele Werbeplätze enthalten wie bisher.

Mit dem Anniversary Update wird Windows 10 im Sommer 2016 ein umfangreiches Update erhalten, welches viele neue Funktionen, ein aufgefrischtes Starmenü und Verbesserungen enthält. Mit dem Anniversary Update werden aber auch die Anzahl der Werbeplätze im Startmenü erhöht. Das geht aus einem Vortrag hervor, den Microsoft kürzlich auf der Winhec 2016 gehalten hat und dessen dazugehörige Präsentation sich hier findet.

Auf Seite 10 der Präsentation wird erläutert, dass sich mit dem Anniversary Update für Windows 10 die Anzahl der so genannten "Promoted Apps" im Startmenü von bisher fünf auf künftig zehn verdoppeln wird. Solche "Promoted Apps" dienen dazu, die Aufmerksamkeit der Nutzer auf bestimmte Downloads im Windows Store zu lenken und damit zu deren Installation zu ermuntern. Die "Promoted App" werden von Land zu Land für die Windows-10-Nutzer ausgewählt.

In der Präsentation weist Microsoft darauf hin, dass die betreffenden Einträge und Apps im Startmenü jederzeit auch komplett deinstalliert werden. Außerdem kann die Einblendung der "Promoted Apps" über die Gruppenrichtlinien unterbunden werden.

Während die maximal, theoretisch (!) mögliche Anzahl an "Promoted Apps" im Startmenü steigt, senkt Microsoft die Anzahl der im Startmenü angezeigten Kacheln für Microsoft-Apps von bisher 17 auf 12.

Die Gründe für die Verdopplung der Anzahl der "Promoted Apps" verrät Microsoft in der Präsentation nicht. Anzunehmen ist, dass Microsoft vor allem die Attraktivität des Windows Store für Entwickler steigern möchte.  Apps erhalten dadurch mehr Aufmerksamkeit durch die Nutzer, zumal nicht jeder Windows-10-Nutzer auch regelmäßig im Windows Store vorbeischaut.

Aus Sicht der Entwickler mag die Änderung zwar nachvollziehbar sein, aber für Endanwender bleibt ein fader Beigeschmack. Zwar lassen sich die Einträge mit einem Rechtsklick schnell entfernen, aber letztendlich dürfte es viele Windows-10-Nutzer stören, wenn Microsoft allzu häufig die Werbetrommel für Apps im Startmenü rührt. Es bleibt abzuwarten, ob Microsoft hier das nötige Fingerspitzengefühl beweist. Ansonsten: In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Werbung im Startmenü und Sperrbildschirm dauerhaft entfernen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2196860