2227253

Windows 10: Neues Sammel-Update behebt viele Bugs

12.10.2016 | 15:37 Uhr |

Für Windows 10 Version 1511 und 1607 liefert Microsoft nun ein weiteres, großes Update mit vielen Bugfixes aus.

Microsoft liefert zum Patch-Day im Oktober 2016 auch frische, neue kumulative Updates für Windows 10 aus. Mit dem Update KB3194798 erhöht sich bei Windows 10 Version 1611 die Build-Nummer von 14393.222 auf 14393.321. Für alle, die das im August erschienene Anniversary-Update für Windows 10 noch nicht installiert oder erhalten haben und noch die November-Version von Windows 10 nuthen (Version 1511) wird das neue kumulative in Form von KB3192441 ausgeliefert und bei dieser Version erhöht sich die Build-Nummer von 10586.589 auf Build 10586.633.

Neue Funktionen werden Windows 10 durch das kumulative Update nicht hinzugefügt. Die Bezeichnung "kumulativ" kommt daher, dass dieses Update alle bisher verfügbaren nicht-sicherheitsrelevante Updates seit der Verfügbarkeit von Windows 10 Version 1607 bzw. Windows 10 Version 1511 enthält. Über Windows Update werden dennoch nur die Teile des Updates heruntergeladen und installiert, die sich noch nicht auf dem genutzen System befinden.

Das kumulative Update hat unter anderem folgende Updates an Bord:

  • Erhöhung der Verlässlichkeit von Bluetooth und des Storage File Systems

  • Behebung eines Fehlers, der unter gewissen Umständen die Installation eines Drucker-Treibers verhinderte.

  • Problem gelöst, dass nach der Eingabe eines falschen Passworts auftrat oder das neue Passwort nicht die Vorgaben für die Passwort-Komplexität erfüllte

  • Problem gelöst, dass ein Aus- und wieder Einloggen nach der Installation einer Anwendung über einen MSI-Installer notwendig machte

  • Verbesserte Unterstützung für Netzwerke durch neue Einträge in der Access Point Name Datenbank (APN)

  • Problem gelöst, dass zu einer verringerten Akkulaufzeit unter Windows 10 Mobile bei eingeschaltetem Wi-Fi sorgte.

  • Problem gelöst, dass zu einer erhöhten CPU-Auslastung unter Windows 10 Mobile sorgte

  • Probleme bei der Wiedergabe von Multimedia-Dateien, Sommer/Winterzeit-Umschaltung, Internet Explorer 11 und Windows Shell gelöst.

  • Einige Update für Edge, Internet Explorer 11, Windows Registry und Diagnostics Hub.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2227253