2215615

Windows 10: Neuer Redstone-2-Build 14905 geht an Tester

18.08.2016 | 13:37 Uhr |

Die Windows Insider erhalten eine neue Vorabversion von Windows 10. Es gibt auch eine Premiere.

Microsoft hatte Ende letzter Woche mit Windows 10 Insider Preview Build 14901 die erste Redstone-2-Version von Windows 10 für PC ausgeliefert. Gegen Ende dieser Woche folgt nun bereits Windows 10 Insider Preview Build 14905 über den Fast Ring, wie das Windows-Insider-Team per Blog-Eintrag mitteilt. Und diese Testversion ist nun sowohl für PC als auch Mobile verfügbar.

Nachdem Microsoft am Mittwoch auch mit Auslieferung des Anniversary Updates für Windows 10 Mobile begonnen hat, können sich die Entwickler auch bei Mobile stärker auf die Redstone-2-Entwicklung konzentrieren. Microsoft plant für das Jahr 2017 die Veröffentlichung von zwei großen Feature-Updates für Windows 10. Redstone 2 soll im Frühling 2017 erscheinen und Redstone 3 im Herbst 2017 folgen. Microsoft lässt sich etwas mehr Zeit, um vor allem Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihre Rechner in Ruhe und ohne Zeitdruck auf Windows 10 zu wechseln.

Windows 10 Insider Preview Build 14905 enthält in der Mobile-Variante eine Verbesserung, die die Sound-Einstellungen und die System-Töne betreffen. Über die weitere Entwicklung hinweg will Microsoft nun die Sound-Ausgabe des Betriebssystems für PC und Mobile vereinheitlichen.

In der PC-Variante gibt es mit Build 14905 fast nur Bugfixes und kleinere Verbesserung. Einzige Neuerung: Die Tastaturkombination Strg + O sorgt in Edge dafür, dass der Fokus in die Adresszeile des Browsers wechselt.

Weiterhin enthält die PC-Test-Version aber auch noch eine Reihe von Fehlern, die behoben werden müssen. So verweigert beispielsweise Adobe Acrobat Reader den Start. Außerdem gibt es noch einige Kompatibilitätsprobleme mit Apps wie Skype Translator (Preview) und Yahoo Mail. Bei der Mobile-Variante kann es derzeit zu Problemen beim Verschieben einer App von der SD-Karte in den internen Speicher (oder umgekehrt) kommen. Derzeit hilt da nur, die App zunächst zu deinstallieren und dann wieder neu zu installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2215615