2246173

Windows 10: Neuer Game Mode erhöht Spiele-Leistung

16.01.2017 | 10:01 Uhr |

Windows 10 erhält mit dem Creators Update im Frühjahr einen neuen Game Mode, der die Spieleleistung des PCs erhöhen wird.

Microsoft hat offiziell bestätigt, dass Windows 10 mit dem Creators Update in diesem Frühjahr neben vielen, vielen Neuerungen und Verbesserungen auch einen neuen Game Mode – also Spiele-Modus – erhalten wird. Erste Hinweise auf diesen Game Mode hatten Teilnehmer des Windows Insider Programms bereits in der Vorabversion mit der Build-Nummer 15002 Ende 2016 entdeckt.

Seit wenigen Tagen steht nun Windows 10 Insider Preview Build 15007 zum Download bereit. Passend dazu erläutert Microsofts Mike Ybarra in einem Blog-Eintrag , welche neuen Funktionen des Creators Update für Windows 10 sich an Gamer richten. Das Entwicklerteam, so Ybarra, arbeite hart daran, Windows 10 zum besten Betriebssystem für PC-Gaming werden zu lassen. Dazu gehören die bereits angekündigten Funktionen. Dazu gehört beispielsweise die Integration des Video-Streaming-Dienstes Beam in Windows 10 (und auch Xbox One), den Microsoft bereits vor einiger Zeit übernommen hatte.

Ein wichtiger Punkt, so Yberra weiter, sei aber auch die Erhöhung der Spiele-Performance von Windows 10. Dafür werde die neue Funktion Game Mode eingeführt. Windows 10 priorisiert bereits jetzt automatisch bis zu einem gewissen Grad die Ressourcen, um nach dem Starten eines Spiels eine möglichst hohe Spiele-Performance bieten zu können. Wer mehr Leistung herauskitzeln will, der muss allerdings manuell Hand anlegen und beispielsweise im Hintergrund laufende Programme manuell schließen, damit das Betriebssystem weitere Ressourcen freigeben kann.

Game Mode drosselt nicht benötigte Apps

Mit dem Game Mode soll dieses manuelle Eingreifen der Vergangenheit angehören. Beim Starten eines Spiels wird Windows 10 künftig automatisch alle Einstellungen so optimieren, dass für das Spiel die maximal auf dem PC mögliche Spieleleistung gewährleistet wird. Ein ähnliches Prinzip wenden übrigens bereits Hersteller von Antivirensoftware für das Gaming auf einem PC an.

Nicht benötigte Apps werden "gedrosselt"
Vergrößern Nicht benötigte Apps werden "gedrosselt"
© Microsoft

Mit Windows 10 Insider Preview Build 15002 haben die Entwickler an die Tester bereits eine erste Funktion ausgeliefert, die der Game Mode unter Windows 10 künftig nutzen wird. Die Funktion ist allerdings nur für eine sehr kleine Auswahl an Testern verfügbar. Dabei handelt es sich um die „App Throttling“-Funktion. Im Taskmanager unter „Details“ erscheint bei aus Performance-Gründen „ausgebremsten“ Apps der Hinweis „Throttled“ unter „Status“. Für derart „gedrosselte“ Apps werden laut Microsoft deutlich weniger CPU-Ressourcen vergeudet, die wiederum für aktuell im Vordergrund stehende Prozesse – sprich dem Spiel – zur Verfügung stehen.

Game Mode lässt sich über Einstellungen der Game Bar aktivieren

Mit Windows 10 Insider Preview Build 15007 wurden nun Ende letzter Woche weitere Komponenten von Game Mode in Windows 10 integriert. Allerdings offenbar noch nicht vollständig, dies soll erst über die kommenden Wochen und Monate geschehen.

Game Mode ist eine neue Funktion von Windows 10 Creators Update
Vergrößern Game Mode ist eine neue Funktion von Windows 10 Creators Update

In den Optionen der „Game Bar“ (Windows-Taste + G) findet sich aber bereits der Hinweis auf den neuen Game Mode. Nachdem ein Spiel gestartet wurde und die Game Bar geöffnet wird, kann dort in den Einstellungen der „Game Mode“ für das betreffende Spiel aktiviert werden. Im Erklärungstext findet sich ein noch nicht verlinkter „Learn more“-Hinweis, über den die Nutzer künftig mehr über den Game Mode erfahren können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2246173