Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2128613

Windows 10 - so funktioniert die Aktivierung

29.09.2015 | 13:39 Uhr |

Microsoft erklärt, wie die neue Aktivierung von Windows 10 via Digital entitlement funktioniert.

Windows-7- oder Windows-8-Nutzer dürfen seit dem 29. Juli gratis auf Windows 10 wechseln. Einen Produktschlüssel für Windows 10 erhalten die Nutzer dabei nicht. Wie genau funktioniert dann die Aktivierung des Betriebssystems? Genau dieser Frage widmet sich ein neuer, längerer Artikel in der Support-Datenbank von Microsoft.

Windows 10 mit neuer Aktivierungsmethode Digital entitlement

Dem Artikel ist zu entnehmen, dass die mit Windows 10 neu eingeführte Aktivierungsmethode die Bezeichnung Digital entitlement trägt. Übersetzt also "digitale Berechtigung" heißt. Diese Aktivierungsmethode kommt nicht nur dann zum Einsatz, wenn der Anwender wie im oben geschilderten Fall zu Windows 10 wechselt. Bei "Digital entitlement" wird die Hardware des Rechners ermittelt und aus diesen Informationen quasi ein Fingerabdruck generiert, der fortan bei allen Aktivierungen von Windows 10 auf dem gleichen PC zum Einsatz kommt.

Microsoft weist darauf hin, dass der Hardware-Fingerabdruck solange gültig bleibt, wie keine "signifikanten Hardware-Änderungen" am Gerät durchgeführt werden. Was darunter zu verstehen ist, erläutert Microsoft leider nicht. Sollte sich Windows 10 nach einer Hardware-Änderung nicht mehr aktivieren lassen, dann müssen sich die Anwender beim Microsoft-Support für Windows 10 melden. Auf diese Weise wird der alte Hardware-Fingerabdruck offenbar wieder gelöscht, so dass ein neuer Hardware-Fingerabdruck auf dem Gerät generiert werden kann.

Sobald einmal das Gratis-Upgrade von Windows 7/8 auf Windows 10 durchgeführt wurde, erhält der Anwender für das betreffende Gerät automatisch ein "Digital entitlement" für Windows 10 auf diesem Rechner. Er kann also fortan jederzeit Windows 10 auf dem Rechner neu installieren, ohne einen Produktschlüssel eingeben zu müssen.

"Digital entitlement" kommt in den folgenden Fällen zum Einsatz:

* Wechsel auf Windows 10 innerhalb von Upgrade-berechtigten Versionen von Windows 7 oder Windows 8 (Windows 10 kann nicht über den Produktschlüssel von Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 aktiviert werden!)

* Erwerb von Windows 10 im Windows Store und anschließende Aktivierung innerhalb von Windows 10

* Erwerb von Windows 10 Pro Upgrade im Windows Store und anschließende Aktivierung innerhalb von Windows 10

* Windows Insider, die eine Windows 10 Insider Preivew auf einem Upgrade-berechtigten Windows-Rechner installieren

In allen anderen Fällen erfolgt die Aktivierung - wie in früheren Windows-Versionen - über einen 25-stelligen Produktschlüssel. Genauer in folgenden Fällen:

* Erwerb von Windows 10 bei einem autorisierten Händler

* Erwerb einer digitalen Version von Windows 10 bei einem autorisierten Händler

* Bezug von Windows 10 über ein Volume Licinsing Agreement oder ein MSDN-Abo

* Bezug von Windows 10 durch Erwerb eines neuen Gerätes

Video: Auf Windows 10 upgraden - so geht's
0 Kommentare zu diesem Artikel
2128613