2206642

Windows 10: Marktanteil steigt auf über 19 Prozent

04.07.2016 | 10:09 Uhr |

Windows 10 hat bei den Marktanteilen im Vergleich zum Vormonat noch einmal kräftig zugelegt. Die Gründe liegen auf der Hand.

Windows-7- und Windows-8-Nutzer erhalten nur noch bis zum 29. Juli 2016 das Gratis-Upgrade auf Windows 10 . Wenige Tage später, genauer am 2. August, wird dann auch noch das Windows 10 Anniversary Update erscheinen. Viele Windows-Anwender nehmen das Gratis-Uprade-Angebot an. Das zeigen auch die aktuellen Zahlen der Webanalysten von Netapplications. Der Marktanteil von Windows 10 stiegt im Vergleich zum Vormonat im Juni noch einmal deutlich.

Konkret stieg der Marktanteil von Windows 10 von 17,43 Prozent im Mai auf 19,14 Prozent im Juni. Im selben Zeitraum stieg sogar der Windows-7-Marktanteil von 48,57 Prozent im Mai auf 49,05 Prozent. Eine Erklärung: Eventuell aktualisieren noch viele Nutzer von Windows Vista oder Windows XP auf Windows 7, um das Gratis-Upgrade auf Windows 10 erhalten zu dürfen.

Lesetipp: Windows 10 - 20-Euro-Upgrade für XP und Vista

Auf Platz drei landet Windows 8 (mit Windows 8.1) mit einem Marktanteil von 10,46 Prozent, was im Vergleich zum Vormonat mit 11,39 Prozent einem Rückgang entspricht.

Windows XP bleibt mit 9,78 Prozent (Mai: 10,09 Prozent) die viertbeliebteste Windows-Version. MacOS X 10.11 landet mit 4,93 Prozent (Mai: 4,64 Prozent) auf dem fünften Platz und ist damit das beliebteste nicht aus dem Hause Microsoft stammende Betriebssystem. Kumuliert bringen es alle Versionen MacOS X 10.x auf einen Anteil von 8,18 Prozent (Mai: 8,52 Prozent), Apple hatte im Juni das neue macOS Sierra (Version 10.12) vorgestellt und in einer Entwicklervorabversion veröffentlicht. Damit wird die Version macOS 10.12 auch zum ersten Mal von Netapplications im Juni gelistet. Und zwar mit einem Marktanteil von 0,01 Prozent.

Linux kommt auf einen Anteil von 2,02 Prozent (Mai: 1,79 Prozent).

Marktanteile im Juni 2016: Browser

Bei den Browsern behält Chrome mit 48,65 Prozent (Mai: 45,63 Prozent) die Spitzenposition. Auf dem zweiten Platz landet Microsofts Internet Explorer mit einem Anteil von 31,65 Prozent. Er muss im Vergleich zum Vormonat (33,71 Prozent) erneut Marktanteil-Federn lassen.

Auf den weiteren Plätzen folgen Firefox mit 7,98 Prozent und Microsoft Edge mit 5,09 Prozent. Firefox hatte im Mai 2016 noch einen Marktanteil von 8,91 Prozent und hat also im Vergleich zum Vormonat fast einen ganzen Prozentpunkt verloren. Von der doch deutlich gestiegenen Anzahl an Windows-10-Nutzern kann der Microsoft-Browser Edge nur wenig profitieren. Im Mai lag der Anteil von Edge noch bei 4,99 Prozent und ist im Juni 2016 also nur geringfügig gestiegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2206642