Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2100729

Windows 10: Erstes größere Update für Oktober geplant

21.07.2015 | 09:41 Uhr |

Die Veröffentlichung von Windows 10 steht unmittelbar bevor. Bereits im Oktober soll ein erstes größeres Update folgen.

In knapp einer Woche erscheint Windows 10. Ab dem 29. Juli wird das neue Betriebssystem als Gratis-Upgrade an Nutzer von Windows 8 und Windows 7 ausgeliefert. Doch wie geht es dann mit Windows 10 weiter? Microsoft wird nicht nur monatlich Sicherheitsupdates für Windows 10 veröffentlichen, sondern auch regelmäßig Updates ausliefern, die dem Betriebssystem neue Funktionen hinzufügen und Verbesserungen durchführen. Bereits im Oktober soll ein erstes solches Update erscheinen.

Lesetipp: Windows 10 im ersten Test

Wie Neowin meldet, ist für Oktober die Veröffentlichung von "Threshold Wave 2" geplant. Dabei wird es sich um ein erstes größeres Update für Windows 10 handeln. Microsoft hat Windows 10 unter dem Codenamen "Threshold" entwickelt, daher auch die Bezeichung des ersten größeren Updates. Das Update soll vor allem Optimierungen und kleinere Verbesserungen enthalten. Dabei wird Microsoft das Feedback der Windows-10-Nutzer in den ersten Wochen und Monaten nach Veröffentlichung berücksichtigen. Eine wichtige Rolle sollen dabei auch die (anonym von Anwendern) gesammelten Hardware-Telemetriedaten spielen.

Lesetipp:  Windows 10 - Neue Infos zum Gratis-Upgradeam 29. Juli

Unklar ist derzeit, ob auch einige in der jüngsten quasi-finalen Version Windows 10 Build 10240 noch nicht enthaltene Funktionen mit "Threshold Wave 2" ausgeliefert werden. Dazu gehören etwa eine Desktop-App für Skype. Oder die Möglichkeit, Apps unter Windows 10 auch auf SD-Karten zu instalieren. Eine Funktion, von der Geräte mit wenig internem Speicherplatz profitieren würden.

Vor einigen Monaten war bereits bekannt geworden, dass Microsoft im Jahr 2016 mit Windows "Redstone" das erste wirklich große Update für Windows 10 plant. Der Begriff Redstone ist eine Hommage an das Spiel Minecraft. Redstone wird im Spiel dazu verwendet Schaltkreise oder komplexe Mechanismen zu erzeugen. Durch Windows Redstone sollen dem Kern von Windows 10 neue Funktionen hinzugefügt werden, von denen alle unterschiedlichen Geräteklassen profitieren sollen, für die Windows 10 erscheint. Dazu dürfte auch die Unterstützung neuer Hardware gehören.

Video: Windows 10 Build 10122 - Neue Funktionen
0 Kommentare zu diesem Artikel
2100729