Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2245980

Windows 10 Build 15007: Neue Testversion für PC und Mobile

13.01.2017 | 13:28 Uhr |

Ab sofort steht die Windows 10 Insider Preview Build 15007 für PC und Mobile zum Testen bereit.

Bei der Fertigstellung des für April erwarteten Creators Update für Windows 10 geht es Schlag auf Schlag. Erst vor rund drei Tagen hat Microsoft die Windows 10 Insider Preview Build 15002 für Teilnehmer des Windows-Insider-Programms freigegeben. Doch jetzt haben die Redmonder bereits Windows 10 Insider Preview Build 15007 für PC und Mobile für Fast-Ring-Teilnehmer nachgeschoben. Anders als die vorangegangene Build 15002 steht diese Testversion auch für Windows-Smartphones bereit.

Neuerungen für den Desktop-PC

Auf Desktop-Rechnern und Notebooks hat Microsoft die Gesichtserkennung von Windows Hello verbessert, wie einem Blogeintrag von Microsoft zu entnehmen ist. Außerdem hilft die Sprachassistentin Cortana Windows-Nutzern dabei, genau an die Stelle zurückzukehren, an der sie Windows zuletzt verlassen haben. Beispielsweise, indem Cortana im Action Center/Info-Center Links zu den zuletzt in Edge geöffneten Webseiten und zu den zuletzt geöffneten Dokumenten anzeigt. Zudem will Microsoft den Import von Einstellungen aus anderen Browsern nach Edge erleichtert haben. Die in Build 15002 bereits angekündigte Download-Möglichkeit für neue Windows-Themes hat Microsoft aber noch nicht freigeschaltet.

Neuerungen für Windows-Smartphones

Auf Windows-10-Smartphones können sich Anwender nach der Installation der Build 15007 nicht nur mit ihrem Microsoft-Konto anmelden. Sondern für die Anmeldung auch ihre Logindaten vom Arbeitsplatz oder von der Schule verwenden. Außerdem gibt es neue Optionen zur Terminerinnerung durch Cortana. Auch auf Windows-10-Smartphones können die Benutzer nun Apps auf ihren Urzustand zurücksetzen. Weitere Verbesserungen betreffen die Synchronisation von Einstellungen für Azure Active Directory über Enterprise State Roaming.

Über alle Neuerungen der Windows 10 Insider Preview Build 15007 informiert dieser Blogeintrag von Microsoft.

Windows 10 Build 14997 geleakt: Viele Detail-Verbesserungen

Windows 10 Insider Preview Build 15002 for PC steht zum Testen bereit

Windows Goodbye: Windows 10 sperrt sich automatisch

Microsoft schafft Blue Screen of Death ab – in den Previews

Windows 10: Game Mode für Top-Leistung entdeckt

Windows 10 Build 14997 geleakt: Viele Detail-Verbesserungen

Windows 10 Creators Update soll im April erscheinen




0 Kommentare zu diesem Artikel
2245980