Packer

WinZip 17 kann Bilder bearbeiten und die Cloud verwalten

Mittwoch den 17.10.2012 um 15:25 Uhr

von Benjamin Schischka

Mit WinZip 17 geht ein Klassiker in die nächste Runde. Die Entwickler spendieren ihm direkte Cloud-Anbindung und Bildbearbeitungsqualitäten.
Die Macher von WinZip haben eine neue Version des Zip-Programms veröffentlicht und zum Download freigegeben. WinZip gehört neben WinRAR zu den Klassikern der Pack-Programme unter Windows. Neu ist in Version 17 die Cloud-Anbindung, die den direkten Upload nach Google Drive, SkyDrive oder Dropbox erlaubt. Das Packen vor dem Upload soll Speicherplatz in der Cloud sparen und dank optionaler Passwort-Vergabe auch Sicherheit vor Datendieben bieten.

Doch WinZip 17 belässt es nicht beim Upload in die Cloud, sondern bietet auch Funtkionen zum Organisieren der hochgeladenen Datenpakete in der Cloud, direkt aus WinZip heraus. So soll man beispielsweise via WinZip die Links zu den Datenpaketen erhalten, um sie leichter via E-Mail oder Facebook mit anderen teilen zu können. Über eine weitere neue Funktion kann man gezippte Daten auch direkt via Facebook, Twitter oder LinkedIn teilen. Dazu nutzt WinZip 17 die Online-Anwendung ZipShare.

Mittwoch den 17.10.2012 um 15:25 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1607618