141955

Win ME verschickt ungefragt Daten

28.07.2000 | 16:57 Uhr |

Windows ME verschickt ohne Berechtigung persönliche Daten. Dies ergab eine Untersuchung der PC-WELT. Bei der Installation des Betriebssystem wird der Windows Media Player 7 ohne die üblichen Warnhinweise und Bestätigungsanfragen installiert, die den Benutzer sonst davor warnen, dass der Player seine Daten verschickt.

Die englische Final-Version von Windows ME verschickt ohne Berechtigung persönliche Daten. Das ergab eine Untersuchung der PC-WELT. Die Sammlung und Übermittlung eschieht durch den Windows Media Player 7. Bei einer normalen Installation unter Windows 9x warnt er in den AGB davor, dass er Daten, die den Rechner eindeutig identifizierbar machen, an Microsoft verschickt. Schon hier ist fraglich, ob viele User den wichtigen Hinweis nicht einfach ungelesen wegklicken.

Bei der Installation des neuen Betriebssystem Windows ME - wenigstens in der von uns getesteten englischen Version - wird der Windows Media Player allerdings automatisch mitinstalliert. Dabei werden die üblichen Warnhinweise übergangen. Es ist im Augenblick nicht bekannt, ob andere Versionen von Windows ME auf gleiche Art ungefragt Daten versenden.

Microsoft verweigerte auf Anfrage von PC-WELT jede Stellungnahme zu diesem Thema. (PC-WELT, 28.07.2000, am/ meh)

Microsoft Media Player 7 final auf Deutsch (PC-WELT Online, 18.7.2000)

Download-Informationen zum Windows Media Player 7 final (deutsch)

Das ist neu bei Windows ME (PC-WELT Online, 15.6.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
141955