11688

Win-2000-Nachfolger "Whistler"

Die im Netz kursierende Entwicklerversion des Windows-2000-Nachfolgers meldet sich mit ihrem Codenamen "Whistler" und dem Internet Explorer in einer Version 5.6, bietet jedoch noch keine funktionalen Neuerungen. Die Alphaversion ist jedoch offensichtlich um Monate aktueller als Windows 2000, das noch vor Weihnachten 1999 kompiliert wurde.

Microsoft lässt sich mit dem Nachfolger von Windows 2000 - Codename "Whistler" - offenbar Zeit. Zumindest liefert die erste Alphaversion keinerlei Hinweise auf technische Neuerungen. Die so genannte Build 2211, die vor drei Wochen auf ungeklärtem Weg ins Internet gelangt war, ist ihrer jetzigen Form von Windows 2000 nicht zu unterscheiden.

Die erste Beta des kommenden Betriebssystems soll frühestens Mitte des Jahres erscheinen, obwohl das Kompilierdatum der neuesten Dateien immerhin auf März 2000 lautet (zum Vergleich: Windows 2000 wurde am 10. 12. 99 kompiliert und ist damit drei Monate älter).

Die Alpha bestätigt lediglich den Codenamen "Whistler" und das Erscheinungsjahr 2001. Einige Komponenten zeigen darüber hinaus, dass Microsofts Firmen-Multitasking bisweilen etwas "ruckelt": Während "Whistler" derzeit etwa noch den Media Player 6.4 enthält - Windows Millennium ist bereits bei Version 7.0 -, ist der Internet Exporer beim Whistler bei Versionsnummer 5.60 angelangt (Millennium: 5.50). Funktionale Unterschiede sind aber auch beim Browser nicht ersichtlich.

Die endgültige Version von "Whistler" soll im März nächsten Jahres erscheinen. (PC-WELT, 18.04.2000, ha/ sp)

Windows-Nachfolger illegal im Netz (PC-WELT Online, 22.3.2000)

Das Windows der Zukunft (PC-WELT Online, 11.2.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
11688