233063

Erweiterte Video-Navigation für iPhone und Android

31.08.2009 | 14:49 Uhr |

Nach seinem Reiseführer Wikitude für Android-Smartphones arbeitet der Entwickler Mobilizy derzeit an einem weiteren Produkt, Wikitude Drive. Das ist eine Navigationssoftware, die auf Basis erweiterter Realität (Augmented Reality, AR) arbeitet.

Dabei wird das von der Kamera aufgenommene Bild der Straße mit Zusatzhinweisen überlagert. So bekommt der Fahrer etwa frühzeitig die Information, in welche Fahrspur er sich einordnen muss oder wann und in welche Richtung er abbiegen sollte. Dazu gibt es Sprachanweisungen und die Navigation von POI zu POI. Wikitude Drive wird derzeit für Android-Smartphones und das iPhone von Apple entwickelt.

Augmented Reality Navigation ist eine Vision, die auch von anderen Unternehmen verfolgt wird. 2007 hatte der Navigationsspezialist TomTom ein Patent auf die Navigation mit Live-Bildern angemeldet. Nachts sollte eine zusätzliche Infrarot-Kamera den Straßenverlauf sichtbar machen. Blaupunkt kam den Niederländern jedoch zuvor und stellte im September 2008 auf der IFA Berlin die ersten Video-Navigationsgeräte vor, das Travelpilot 500 und das Travelpilot 700.

Im Unterschied zu den Navigationsgeräten benötigt Wikitude Drive eine konstante Verbindung mit dem Internet, da die Anwendung keine eigenen Navigationsdaten enthält. Dadurch ist das Programm zum Einen sehr klein und kann zum Anderen weltweit genutzt werden. Allerdings ist die Nutzung des Programms über Ländergrenzen hinweg eingeschränkt, weil die Netzbetreiber für das nötige Datenroaming teilweise absurde Summen fordern. Wie groß die Menge der übertragenen Daten ist, verrät Mobilizy nicht.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
233063