1958899

Wikipedia führt schärfere Regeln ein

17.06.2014 | 16:58 Uhr |

Neue Regeln bei der Online-Enzyklopädie: Redakteure, die bei Wikipedia Artikel im Kundenauftrag gegen Bezahlung verfassen, müssen dies künftig kennzeichnen.

Der Ruf der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist in den vergangenen Monaten in Mitleidenschaft gezogen worden. Als bekannt wurde, dass zahlreiche Redakteure für eine PR-Agentur arbeiten und im Kundenauftrag positive Artikel verfassen oder bestehende Beiträge schönen, stand die Glaubwürdigkeit der Plattform auf dem Spiel.

Im Herbst des vergangenen Jahres wurden bei Wikipedia daraufhin mehr als 250 Accounts gesperrt, die im Verdacht standen, zu einer PR-Agentur zu gehören. Im Januar wurde schließlich sogar ein Mitarbeiter der Wikimedia Foundation, dem Betreiber von Wikipedia, entlassen, weil er ebenfalls Artikel gegen Geld geschönt haben soll.

Wikipedia straft PR-Agentur Wiki-PR ab

Um künftigen Skandalen vorzubeugen, hat Wikipedia in dieser Woche seine Richtlinien für Autoren verschärft. Wer für das Schreiben seiner Texte bei der Online-Enzyklopädie bezahlt wird, muss dies nun im Edit Summary, der User Page oder der Talk Page vermerken. Die neue Regelung gilt allerdings nur Beschränkt für Mitarbeiter von Universitäten, Archiven und Museen. Die Änderungen der Nutzungsbedingungen werden im Detail auf einer neuen FAQ-Seite erklärt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1958899