Wikipedia.de erscheint als 100-bändige Printausgabe

Freitag den 27.01.2006 um 12:26 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Bits werden zu Papier: Die Zenodot Verlagsgesellschaft gab heute bekannt, dass Wikipedia.de vollständig als gedrucktes Lexikon erscheinen wird. Der Verlag sieht das geplante 100-bändige Lexikon als preiswerte Alternative zu solchen hochwertigen Klassikern wie Brockhaus und Encyclopaedia Britannica. Bei Brockhaus gibt man sich derweilen gelassen über die neue Konkurrenz.
Die deutschsprachige Wikipedia erscheint ab 2007 komplett als gedrucktes Lexikon (Codename: "WP 1.0“). In 100 Bänden, jeder 800 Seiten stark, insgesamt also rund 80.000 Seiten. Anders als Platzhirsch Brockhaus werden die Wikipedia-Bände allerdings im Taschenbuchformat erscheinen.

Wie die Zenodot Verlagsgesellschaft heute mitteilte, geht ab Oktober 2006 der erste Band der deutschsprachigen Wikipedia in Druck. Ab 2007 sollen monatlich zwei Bände erscheinen, die zum Subskriptionspreis von 14,90 Euro vorbestellt werden können. Das Lexikon soll im Dezember 2010 abgeschlossen sein.

Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass in dieser Zeit etwa eine halbe Million Stichwörter zu bearbeiten sind. Dafür stellt Zenodot ein 25-köpfiges Team zusammen, darunter 15 Redakteure. Ein unabhängiger wissenschaftlicher Beirat von Fachleuten soll zusätzliche die Inhalte überprüfen.

Anders als bei einem klassischen Lexikon à la Brockhaus muss das Zenodot-Team nicht in erster Linie Inhalte erstellen. Denn diese liegen ja schon vor. Der Schwerpunkt der redaktionellen Arbeit am Wikipedia-Lexikon wird deshalb die Korrektur und Schlussredaktion der vorliegenden Texte und das Lektorat des Gesamtwerkes sein.

Wer die gedruckte Wikipedia jetzt verbindlich vorbestellt, bekommt das Lexikon zum Preis von 14,90 Euro pro Band. Der spätere Preis soll 18,50 Euro pro Band betragen. Der günstige Verkaufspreis erklärt sich aus der Tatsache, dass keine Autorenhonorare anfallen – die Texte liegen wie erwähnt ja schon vor – und andererseits durch den Druck als Taschenbuch.

Freitag den 27.01.2006 um 12:26 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
48948