49590

Wikipedia.de außer Betrieb (Update)

19.01.2006 | 12:02 Uhr |

Wer derzeit www.wikipedia.de in seinen Browser eingibt, bekommt statt der Online-Enzyklopädie nur eine dürre Meldung zu lesen, dass die Domain Wikipedia.de außer Betrieb ist. Grund ist eine einstweilige Verfügung durch das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg. Update: Mittlerweile konnte PC-WELT mit allen beteiligten Parteien sprechen.

Die Website Wikipedia.de ist aufgrund einer richterlichen Anordnung derzeit nicht verfügbar. Damit soll anscheinend erreicht werden, dass der bürgerliche Name des Hackers Tron aus dem dazu gehörigen Wikipedia.de-Artikel entfernt wird.

Hinter dem Pseudonym Tron verbirgt sich ein bekannter Berliner Hacker der 80er Jahre. Tron starb 1998. Ein Wikipedia.de-Artikel schildert sein Leben und seine Hackertätigkeit. Das Problem dabei: In dem Artikel wird der volle bürgerliche Name von Tron genannt.

Dagegen wehren sich seit einiger Zeit die Eltern von Tron. Sie erwirkten bereits vor einigen Tagen vor dem Amtsgericht Berlin-Charlottenburg eine einstweilige Verfügung gegen Wikipedia, damit der Realname von Tron nicht mehr in der Enzyklopädie genannt wird. Nun sind sie anscheinend einen Schritt weiter gegangen.

Wikipedia.de gab nämlich bekannt, dass am 17. Januar 2006 vor dem Amtsgericht Berlin-Charlottenburg eine einstweilige Verfügung gegen Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. erging. Darin wird dem Verein verboten, von www.wikipedia.de auf die deutschsprachige Ausgabe der freien Enzyklopädie Wikipedia (wikipedia.org) weiterzuleiten. Jetzt lassen die Wikipedianer durch ihre Rechtsanwälte prüfen, wie der Zugang zu wikipedia.de wieder hergestellt werden kann.

Zu den Gründen und Urhebern für diese Verfügung äußert sich Wikipedia.de nicht. Allerdings wird bereits im Internet darüber spekuliert - unter anderem etwas verklausuliert auch in der englischen Ausgabe von Wikipedia - dass diese zweite einstweilige Verfügung vor dem Amtsgericht Berlin ebenfalls von den Eltern von Tron erwirkt wurde.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Das deutschsprachige Online-Lexikon ist nach wie vor zu erreichen. Nur eben nicht mehr über die einprägsame Adresse www.wikipedia.de, sondern – wie gehabt - über http://de.wikipedia.org/ . Gegebenenfalls sollten Sie also Ihre Bookmarks und Favoriten anpassen.

Update :

Die Stellungnahmen beider Seiten finden Sie ausführlich hier ..

0 Kommentare zu diesem Artikel
49590