765652

US-Luftwaffe sperrt Zugang zu 25 Websites

15.12.2010 | 15:05 Uhr |

Weil sie geheime Wikileaks-Daten über die USA veröffentlicht haben, ist der Zugang zu 25 Internetseiten auf Air-Force-Computern nun gesperrt worden.

Die US Air Force blockiert auf ihren Computern die Webseiten der New York Times und anderer Zeitungen, die Wikileaks-Material über die USA veröffentlicht hatten. Das berichtet das Wall Street Journal . Auf den Air-Force-Computern erscheine beim Besuch einer gesperrten Webseite der Hinweis „Access denied. Internet Usage is Logged & Monitored“ („Zugang verweigert. Die Internet-Nutzung wird gespeichert und überwacht“).
 
Gegenüber dem Wall Street Journal soll die Air Force eingeräumt haben, 25 Seiten gesperrt zu haben. Die betroffenen Seiten wollte man nicht nennen, aber man gab zu, dass auch Medienseiten darunter sein könnten.
 
Armee und Navy blocken derzeit keine Seiten mit Wikileaks-Inhalten. Im Verteidigungsministerium habe man auch der Air Force keine entsprechende Order gegeben, will das Wall Street Journal herausgefunden haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
765652