105194

Palm veröffentlicht Quartalszahlen

Palm steckt auch im vierten Quartal seines abgelaufenen Geschäftsjahres 2009, das am 29. Mai endete, tief in den roten Zahlen. Die Verluste waren allerdings weniger hoch, als von den Analysten befürchtet.

Die Aktie kletterte deshalb nach Bekanntgabe der Zahlen um mehr als 10 Prozent nach oben. In den Monaten März bis Mai 2009 erwirtschaftete Palm 87 Millionen Dollar. Die Ausgaben überstiegen die Einnahmen im gleichen Zeitraum mit 105 Millionen Dollar jedoch um 18 Millionen Dollar (12,8 Millionen Euro). Im gesamten Geschäftsjahr standen einem Umsatz von 734 Millionen Dollar Verluste in Höhe von 753 Millionen Dollar gegenüber.

Im vierten Quartal lieferte Palm 351 Millionen Smartphones aus. Das waren 62 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Verkaufskurve geht aber wieder nach oben. Im Vergleich zum dritten Quartal des Geschäftsjahres konnte das Unternehmen 6 Prozent mehr Handys absetzen. Grund ist nach Angaben von Palm das neue Smartphone Palm Pre, das derzeit als stärkster Konkurrent zum iPhone von Apple gilt, dessen neuestes Modell iPhone 3G S das Unternehmen erst vor wenigen Tagen vorstellte. "Die Veröffentlichung des WebOS von Palm und des Palm Pre waren ein Meilenstein in der Transformation des Unternehmens", so Jon Rubinstein, Vorstandsvorsitzender von Palm. "Wir sind nun offiziell wieder im Rennen."

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
105194