9804

Wie man Spyware auf dem PC erkennt

25.01.2005 | 12:42 Uhr |

Der Sicherheitsanbieter Aladdin Knowledge Systems nennt einige Kriterien, die dafür sprechen, dass ein PC mit Adware/Spyware befallen ist.

Der Sicherheitsanbieter Aladdin Knowledge Systems nennt einige Kriterien, die dafür sprechen, dass ein PC mit Adware/Spyware befallen ist. Zu Adware/Spyware zählen Programme oder Programmbestandteile, die Daten des Benutzers sammeln und an den Programmhersteller oder an Dritte senden. Ferner kann das Verhalten des Browsers beeinflusst werden. Oft gelangen die Programme als heimlicher Bestandteil anderer Software mit auf den PC.

Zu den typischen Indizien für Spyware-Befall zählen:

  • Obwohl ein Popup-Blocker installiert ist, werden ungewöhnlich viele Popup-Fenster geöffnet.

  • Gelegentlich oder regelmäßig werden aufgerufene Web-Seiten auf andere Seiten umgeleitet, die gewünschte Seite wird nicht angezeigt.

  • Es tauchen unerwartet neue Symbolleisten, Schaltflächen oder Menü-Einträge im Browser auf.

  • Die Startseite des Browsers wurde verändert und lässt sich nicht zurücksetzen.

  • Suchanfragen werden umgeleitet, bei nicht gefundenen Seiten werden Werbe-lastige Suchseiten angezeigt.

  • In der Taskleiste erscheinen neue Anwendungen wie Uhrzeit- und Wetteranzeigen, die nicht vom Benutzer installiert oder gestartet wurden.

  • In den Favoriten oder Lesezeichen erscheinen neue Einträge.

  • Auf besuchten Web-Seiten erscheinen viele zusätzliche Links, die zum Teil ganz unterschiedlich aussehen können (Farbe, Schriftart/-größe).

  • Es herrscht mehr Netzwerkverkehr als sonst, selbst wenn eigentlich Ruhe sein sollte.

  • Es kommt zu ungewohnt langen Wartezeiten beim Hochfahren, Anmelden oder generell beim Ausführen von Befehlen.

  • Es erscheinen Dialoge mit ungewöhnlichen Aufforderungen, die nicht von durch den Benutzer installierten Programmen stammen.

  • Es erscheinen neue Einwahlverbindungen, Modem oder ISDN-Karte wählen sich eigenständig ein, die Telefonrechnung ist viel höher als sonst.

  • Es häufen sich Systemabstürze, und seltsame Fehlermeldungen; manche Programme funktionieren nur noch eingeschränkt.

Spätestens wenn einige dieser Phänomene auftreten, sollte der PC mit Anti-Spyware-Programmen geprüft werden. Hier empfehlen sich beispielsweise :Ad-aware oder :Spybot Search&Destroy.

:PC-WELT Praxis-Test: Vier Spyware-Killer im Einsatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
9804