106312

Schutz vertraulicher Dokumente

Je öfter wichtige Dokumente ohne den Schutz der firmeneigenen Firewall auskommen müssen, desto mehr gewinnt deren Sicherheit an Bedeutung.

Führungskräfte an entfernten Orten, mangelhafte Firewalls, Verfügbarkeit der Informationen rund um die Uhr, Internet-gestützte Applikationen und virtuelle Arbeitsgruppen tragen dazu bei, dass sich der Schutz elektronischer Dokumente zu einem Albtraum entwickelt. Wichtige Personen arbeiten täglich mit wichtigen Informationen. Je wichtiger ein Dokument ist, desto häufiger muss es auch wichtigen externen Personen zur Verfügung gestellt werden. Sollten die häufig transferierten Dokumente in falsche Hände gelangen, richten sie den größten Schaden an. Die Auswirkungen reichen von einer schlichten Unannehmlichkeit bis hin zu einem fatalen Gau für Ihr Unternehmen.

Ein praktischer Fall aus der jüngeren Vergangenheit: Ein Start-Up-Unternehmen im amerikanischen Silicon Valley sicherte sich nach einer Wertbeurteilung von 150 Mio. US-Dollar in insgesamt drei Finanzierungsrunden Venture Capital in Höhe von ca. 30. Mio. US-Dollar. Unglücklicherweise geriet das Dokument mit den Umsatzzahlen für das Jahr 2007 versehentlich in falsche Hände – darin wurde ein Umsatz von gerade einmal 1,34 Mio. US-Dollar für das gesamte Jahr prognostiziert. Es dauerte nur wenige Stunden, bis Screenshots der unangenehm niedrigen Umsatzzahlen des neu gegründeten Unternehmens für jedermann sichtbar ins Internet gestellt wurden.

Möglicherweise waren Unerfahrenheit und mangelnde IT-Kenntnisse die Ursache dafür, dass keine effektive Datensicherheits-Strategie existierte. Das dies auch vermeintlich erfahrenen Unternehmen passieren kann, zeigt der folgende Fall: Hewlett-Packard, ein High-Tech-Riese, musste seine Prognosen für das zweite Quartal 2007 früher als geplant veröffentlichen, nachdem die Kopie einer E-Mail mit den neuesten finanziellen Informationen durch die Firewall des Unternehmens gesickert war.

Diese beiden Fälle zeigen deutlich, dass es nicht einfach ist, die Vertraulichkeit und Kontrolle sensibler Geschäftsdaten zu gewährleisten. Ein Paradigmenwechsel, der einen lückenlosen Schutz gewährleisten kann, ist dringend notwendig. Wie er aussehen könnte lesen sie in unserem Whitepaper der Woche. Hier geht's zum Download . (mo)

0 Kommentare zu diesem Artikel
106312