38980

AMDs neuer Quad-Core-Opteron im Servereinsatz

Die neuesten Entwicklungen auf dem Prozessor-Markt könnten spannender nicht sein: Intel startet seine neue Core i7-Plattform und AMD kontert mit schnellen Quad-Core-Opterons.

Die neue Opteron-Generation, Codename „Shanghai“, ist gleichzeitig AMDs erste im 45nm-Verfahren gefertigte CPU. Der Hersteller zielt mit Shanghai auf den Servermarkt. Erste Tests zeigen, dass AMD sein Handwerk versteht und eine deutliche Leistungssteigerung aus den Opteron-Prozessoren heraus geholt hat. Auch die Taktfrequenzen gehen nach oben. So arbeitet das neue Topmodell Opteron 2384 mit 2,7 GHz Taktfrequenz.

Gleichzeitig überzeugen die neuen Quad-Core-Opterons in Sachen Energieeffizienz. Die maximal spezifizierte Leistungsaufnahme liegt bei nur 75 Watt. Der bisher schnellste, im 65-nm-Verfahren produzierte Opteron 2360 SE mit 2,5 GHz Taktfrequenz ist noch mit 105 Watt spezifiziert.

Das Whitepaper analysiert die neue CPU-Generation von AMD und verrät, wie sich die neue Technologie im Rechenzentrum und vor allem in virtualisierten Umgebungen bezahlt macht.

Das Whitepaper der Woche können Sie hier herunterladen . (jp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
38980