1993051

Whatsapp zeigt ungewollt Online-Status an

11.09.2014 | 10:50 Uhr |

Whatsapp zeigt offensichtlich nach dem jüngsten Update den Online-Status der Benutzer an, auch wenn diese das überhaupt nicht wollen.

Whats-App ist ein Dauerbrenner in Sachen mieser Datenschutz und grober Sicherheitslücken. Der beliebte und weit verbreitete Instant-Messaging-Dienst schreibt diesbezüglich zuverlässig immer neue Schlagzeilen. So auch jetzt wieder.

Das jüngste Update für Whatsapp mit der Nummer 2.11.9 scheint eine Datenschutzlücke aufzureißen. Zumindest auf iOS- und Android-Geräten. Demnach wechselt Whatsapp nach dem Aufspielen des Updates die Datenschutzeinstellungen ohne vorherigen Hinweise derart, dass Whatsapp anzeigt, ob der Nutzer online ist. Und zwar unabhängig davon, welche Datenschutzeinstellung der Whatsapp-Nutzer vor dem Update gewählt hatte. Auch das Profilbild und der „Zuletzt Online“-Status sind für alle anderen Nutzer sichtbar. Weil die Einstellung „Jeder“ hier seit dem Update offensichtlich standardmäßig ausgewählt ist.

Wer also auf seinem iOS- oder Android-Gerät Whatsapp verwendet und das Update aufgespielt hat, sollte sofort in das Einstellungsmenü gehen und dort unter Account, Datenschutz nachschauen, wer das Profilbild und den Status sehen kann. Und die Einstellung gegebenenfalls wieder auf den gewünschten Zustand zurückstellen.

Facebook hat Whatsapp übernommen

Der beliebte Messenger Whatsapp gehört mittlerweile zu Facebook. Der Dienst hat laut eigenen Angaben mehr als 600 Millionen Nutzer weltweit. Datenschützern ist der Dienst jedoch ein Dorn im Auge , insbesondere nach dessen Übernahme durch Facebook. Die Zahl der Sicherheitslücken in Whatsapp ist fast schon sprichwörtlich. Niemand aber muss Whatsapp verwenden, es gibt genügend Alternativen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1993051