1926108

WhatsApp kämpft mit Verbindungsproblemen

02.04.2014 | 17:05 Uhr |

WhatsApp verkündet einen neuen Rekord, Anwender werden kurz darauf jedoch mit einem Ausfall konfrontiert.

Die Betreiber von WhatsApp haben verkündet, einen neuen Rekord gebrochen zu haben: Ganze 64 Milliarden Nachrichten wurden an nur einem Tag über den Dienst versendet. Wenig später wurden Anwender ironischerweise jedoch mit Problemen beim Senden und Empfangen von Nachrichten konfrontiert.

Über Twitter bekundeten verärgerte Anwender ihren Unmut über den Ausfall des Dienstes. Wie es zur Downtime gekommen ist, lässt sich nicht klären. Wenig später nahm WhatsApp seinen Dienst wieder auf.

Besonders problematisch sind Ausfälle bei WhatsApp, da der Dienst von vielen Nutzern als Alternative zur oft mit Kosten verbunden SMS genutzt wird. Steht der Empfang oder das Verschicken von Nachrichten, Bildern oder Videos mit WhatsApp nicht zur Verfügung, so fühlen sich insbesondere junge Anwender von der Außenwelt abgeschnitten.

Chatten: 12 spannende WhatsApp-Alternativen

Wie WhatsApp derartige Ausfälle in Zukunft verhindern möchte, bleibt unklar. Der große Zulauf an neuen Benutzern bringt die Server des Unternehmens immer häufiger zum Absturz. WhatsApp wurde im Februar zum Rekordpreis von 19 Milliarden US-Dollar von Facebook übernommen .


0 Kommentare zu diesem Artikel
1926108