1907423

WhatsApp bekommt Sprachchat

25.02.2014 | 05:58 Uhr |

Ab dem zweiten Quartal 2014 werden über WhatsApp auch Unterhaltungen per Sprachchat möglich.

Im Rahmen des gerade in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (MWC) hat WhatsApp-CEO Jan Koum, über die Zukunftspläne seines Unternehmens gesprochen. So will der Konzern die Funktionalitäten der Messenger-App ab dem zweiten Quartal 2014 um einen Sprachchat erweitern. Damit tritt der Dienst in direkte Konkurrenz zu Line, KakaoTalk oder BBM.

Während Nutzer Sprachnachrichten bereits per Memo-Feature verschicken können, soll die neue Funktion Live-Gespräche ermöglichen. Die Sprachdienste sollen laut Koum zuerst in den iOS- und Android-Apps zur Verfügung stehen. Ausgewählte Smartphones von Nokia und BlackBerry werden wenig später folgen. Ein konkreter Launch-Termin steht bislang jedoch noch nicht fest.

12 spannende WhatsApp-Alternativen

Im Zuge der Akquisition des Unternehmens durch Facebook in der vergangenen Woche, gab Koum nun auch aktuelle Zahlen bekannt. WhatsApp zählt demnach über 465 Millionen monatlich aktive Nutzer. 330 Millionen von ihnen nutzen die Messenger-App täglich. Facebook hat das Unternehmen vor wenigen Tagen für 19 Milliarden US-Dollar gekauft. WhatsApp soll jedoch auch weiterhin unabhängig vom sozialen Netzwerk weiter wachsen und agieren können. Zahlreiche Nutzer zeigen sich vom Kauf durch Facebook abgeschreckt, wodurch konkurrierende Messenger-Dienste aktuell beträchtliche Mitglieder-Zuwächse verbuchen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1907423