77774

Werbeflut per Mail

29.09.2000 | 20:09 Uhr |

Trotz anhaltender Skepsis der Werbungstreibenden gegenüber Internet-Werbung erfreut sich Spamming immer größerer Beliebtheit. 24/7 Media, eines der führenden amerikanischen Online-Marketingunternehmen, hat gestern etwa bekanntgegeben, im zweiten Quartal diesen Jahres eine Milliarde Werbemails versendet zu haben.

Trotz anhaltender Skepsis der Werbungstreibenden gegenüber Internet-Werbung erfreut sich immer größerer Beliebtheit. 24/7 Media, eines der führenden amerikanischen Online-Marketingunternehmen, hat bekannt gegeben, im zweiten Quartal diesen Jahres eine Milliarde Werbemails versendet zu haben. Im Vorjahr hatte die Internet-Werbeagentur zwischen April und Juni nicht einmal die Hälfe davon verschickt.

Pro Tag versendet 24/7 Media derzeit etwa 30 Millionen Mails. Bis zum Jahresende sollen damit insgesamt rund sechs Milliarden elektronische Werbebriefe verschickt sein, dreimal so viel wie noch 1999. 24/7 Media erklärte zudem, in Datenbanken Zugriff auf fast 25 Millionen Mail-Adressen mit Nutzerprofilen zu haben.

Für den Boom sind vor allem auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse verantwortlich: Werbeforscher hatten vor kurzem herausgefunden, dass Mailwerbung wesentlich effektiver ist als Bannerwerbung. Die sogenannten "Click-through-Raten" liegen bei Mail-Reklame mehr als zehnmal so hoch wie bei Werbebannern, sprich sie werden mindestens zehnmal sooft angeklickt.

Auch die Unternehmensberatung Gartner Group berichtet von stark zunehmendem Interesse an Mail-Werbekampagnen: Senior Analystin Maurene Grey erklärte gestern gegenüber dem Branchenblatt "Industry Standard", dass sie in den letzten sechs Monaten mehr als 40 Anfragen zu effektiven Mail-Marketingaktionen bearbeitet hat. "Die meisten Unternehmen, die sich für diese Werbeform interessieren, haben noch keine Ahnung davon, wie Mail-Marketing funktioniert", erklärte Grey.

Erst Anfang der Woche haben sich zahlreiche US-Online-Marketingunternehmen zur Responsible Electronic Communications Alliance (RECA) zusammengeschlossen, um künftig Verbraucher besser vor Werbe-Spams schützen zu können (PC-WELT, 29.09.2000, jas).

Hilfe gegen Spam (PC-WELT Online, 26.09.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
77774