52974

EA wird Taktik-Shooter Battlefield Heroes gratis anbieten

21.01.2008 | 15:42 Uhr |

Electronic Arts hat auf der "Digital, Life, Design Conference" (DLD) in München das Spiel "Battlefield Heroes" angekündigt. Die Besonderheit: Das Spiel wird kostenlos erhältlich sein und soll sich komplett über Werbung finanzieren.

Bei "Battlefield Heroes" wird es sich um einen Cartoon-Shooter handeln. Team Fortress 2 von Valve lässt also grüßen. Mit "Battlefield Heroes" will man das Battlefield-Spieleerlebnis, so EA, einem großen Massenmarkt-Publikum nahe bringen.

Entwickelt wird das neue Spiel von der Entwicklerschmiede, die bereits die bisher erschienenen Battlefield-Spiele programmiert hat: Dice in Stockholm. Dabei handelt es sich zugleich um das erste Spiel von Dice, welches auf dem neuen Geschäftsmodell basiert. Diesem zufolge sollen Einnahmen ausschließlich über Werbung und Micro-Transactions generiert werden. Das Spiel selbst wird also gratis erhältlich sein und eine integrierte Matchmaking-Funktion wird dafür sorgen, dass nur Spieler mit gleicher Erfahrung mit- und gegeneinaner antreten.

"Mit Battlefield Heroes veröffentlicht EA eine erste große Franchise in Nord-Amerika und Europa, die ein neuartiges Vertriebsmodell und veränderte Preisstruktur bietet, die an die veränderte Art des Spielens der Gegenwart angepasst wurden", so Gerhard Florin, Executive Vice President Publishing Americas-Europe bei EA.

Laut Angaben der Entwickler soll Battlefield Heroes sich sowohl an die Battlefield-Veteranen, als auch an Neulinge widmen. Das Spiel befindet sich bereits in der Entwicklung und wird voraussichtlich im Sommer 2008 kostenlos zum Download für den PC bereitstehen.

Auf der offiziellen Website zum Spiel finden sich derzeit noch nicht allzu viele Infos. Insbesondere darüber, wie man bei EA mit Micro-Transactions genau Geld verdient werden will. Denkbar wäre, dass es Zusatzausstattung und andere, sich auf den Spielverlauf positiv auswirkende Gegenstände, nur gegen Geld gibt.

Mit Kwari ist erst kürzlich ein Online-Shooter gestartet , der ein ähnliches Konzept verfolgt: Auch dieses Spiel ist gratis, aber die Spieler müssen Geld für Munition investieren. Im Gegenzug können sie durch erfolgreiches Spielen Geld verdienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
52974