1246055

Weniger Rauschen, schärfere Bilder

20.10.2005 | 08:30 Uhr |

Der von Agilent Technologies angekündigte 1,3-Megapixel-CMOS-Bildsensor soll Rauschen um den Faktor zehn reduzieren.

Agilent Technologies präsentiert den neuen 1,3-Megapixel-CMOS-Single-Chip-Bildsensor ADDC-3960 EP mit neuer, so genannter EP-Pixel-Architektur. Handys und rechnergestützte Aufnahmegeräte sollen damit schärfere und farbechtere Fotos unter allen Lichtbedingungen aufnehmen können. Da sich Bildverarbeitung und JPEG-Kompression auf demselben Chip befinden, werde kein zweiter platz- und leistungsverbrauchender Chip benötigt.

Nach Angaben von Agilent maximiert die EP-Pixel-Architektur die Fotodiodenfläche in einem symmetrischen 3,3-Mikron-Aktiv-Pixel-Design. Dies ergebe eine 10-fache Reduktion des Dunkelstroms und des Oberflächenrauschens, sowie niedrigeres Übersprechen, höhere Blauempfindlichkeit und echtes Double-Sampling. Auch die Auslösegeschwindigkeit bei geringem Licht und bei Videoapplikationen werde merklich verbessert. Der ADDC-3960 EP erreicht nach Herstellerangaben 15 Bilder pro Sekunde bei SXGA-Auflösung und 30 Bilder pro Sekunde im VGA-Modus. Hersteller können den ADDC-3960 EP ab sofort als Muster bestellen. Muster eines 2-Megapixel-Sensors mit EP-Technologie sollen Anfang 2006 zur Verfügung stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246055