26752

Weltweiter Zugriff auf den eigenen PC

14.08.2000 | 17:00 Uhr |

Eine neue Möglichkeit des Fernzugriffs auf die Daten des Heim- oder Arbeits-PC`s stellt das Unternehmen globalremote.com GmbH aus München vor. Das neue an dieser Entwicklung ist, dass der anzuwählende PC nicht eingeschaltet, bzw. mit dem Internet verbunden sein muss.

Eine neue Möglichkeit des Fernzugriffs auf die Daten des Heim- oder Arbeits-PC stellt das Unternehmen globalremote.com GmbH aus München vor. Das neue an dieser Entwicklung ist, dass der anzuwählende PC nicht eingeschaltet, bzw. mit dem Internet verbunden sein muss.

Lediglich eine ISDN-Leitung, sowie die kostenlose Verbindungssoftware von globalremote.com sind nötig, um beispielsweise von New York aus auf Daten des Büro-PC in Hamburg zurückgreifen zu können.

Und so funktioniert es: In New York wählt man sich über die Homepage von globalremote.com auf deren Server ein und autorisiert sich über ein Passwort. Der Server wiederum aktiviert über die ISDN-Leitung den Büro-PC, was, wie beim Homebanking, über ein verschlüsseltes Call-Back-Verfahren geschieht.

Mittels des kostenlos herunterladbaren globalremote.com-Applets kann der User nun über sämtlich Daten oder Emails des Heim-PC verfügen und diese auch bearbeiten.

Ist der PC nicht in Betrieb, soll ein ISDN-Terminaladapter mit Einschaltfunktion per "ISDN-Lockruf" aktivieren und den PC hochfahren, sowie mit dem Internet verbinden. Hardwarepakete, die den Rechner ein und ausschalten, sollen in Kürze bei globalremote.com angeboten werden.

Einfacher gestaltet es sich , wenn der PC im "Standby-Modus" läuft, hier sorgt die Software des Anbieters für die Aktivierung des Rechners.

Der Service ist bis Ende 2000 kostenlos, ab 2001 liegen die Kosten, laut globalremote.com zwischen 10 und 20 Mark pro Monat. (PC-WELT, 14.08.2000, mp)

Die Fernsteuerung für Ihren PC

0 Kommentare zu diesem Artikel
26752