82038

Weltweit erste 4-Gigabyte-DDR-Speichermodule vorgestellt

21.01.2003 | 10:56 Uhr |

Samsung hat als erstes Unternehmen Double-Data-Rate Dual In-line-Speichermodule (DDR-DIMMs) mit einer Kapazität von 4 Gigabyte vorgestellt. Auf den Modulen sind jeweils 36 SDRAMs untergebracht.

Samsung hat als erstes Unternehmen Double-Data-Rate Dual In-line-Speichermodule (DDR-DIMMs) mit einer Kapazität von 4 Gigabyte vorgestellt. Mit der Speicherdichte sind die Module für Applikationen geeignet, die beispielsweise in Servern, Workstations und Supercomputern zu Hause sind.

Jon Kang, Senior Vize Präsident des Memory Produkt Planning und Engineering von Samsung Electronics, erklärte: "Über die enge Zusammenarbeit mit den führenden Herstellern wird Samsung mit den neuen hochdichten DDR-Speichern die Einführung fortschrittlicher Computersysteme beschleunigen."

Die neuen Module basieren nach Unternehmensangaben auf 1GBit-DDR-SDRAMs, die mit Hilfe eines 0,10-µm-Prozesses gefertigt werden. Die Datenübertragungsrate der 1-GBit-DDR-SDRAMs liegt zwischen 266 und 333 MBit/s.

Erst im Dezember 2002 hatte Samsung die ersten 1-GBit-DDR-SDRAMs vorgestellt und gleichzeitig erste Muster an die Systementwickler ausgeliefert. Die Massenfertigung ist für die zweite Hälfte 2003 angesetzt.

24-Zoll-Luxus-Flachbildschirm von Samsung (PC-WELT Online, 05.12.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
82038