169576

Weltpremiere: Benq stellt HD-fähigen TFT mit HDMI-Eingang vor

08.06.2006 | 12:01 Uhr |

Der taiwanesische Hersteller Benq präsentiert auf der Computex mit dem Modell FP241W das weltweit erste LC-Display mit HDMI-Eingang, das hoch aufgelöste Videosignale (High Definition) darstellt.

Das 24-Zoll-TFT arbeitet mit einer physikalischen Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten. Die Grau-zu-Grau-Reaktionszeit liegt laut Benq bei sechs Millisekunden, die Ein-Aus-Reaktionszeit soll 16 Millisekunden betragen – nicht schlecht für einen 24-Zöller. Die Helligkeit des FP241W liegt nach Aussage von Benq bei 300 cd/m2. Das Kontrastverhältnis soll 800:1 betragen.

Der Benq FP241W besitzt zahlreiche Schnittstellen, die fast keine Wünsche mehr offen lassen: Für ankommende Bildsignale ist neben der HDMI-Buchse auch noch ein Composite-, Component-, DVI-D-, D-Sub sowie ein S-Video-Eingang vorhanden. Zudem gibt’s seitlich drei USB-Buchsen.

Der 24-Zoll-LCD unterstützt die Pivot-Funktion sowie die AMA-Technik (Advance Motion Accelerator). Die Technik analysiert das Bildsignal in Echtzeit und optimiert die Spannung, mit der die einzelnen Bildpunkte angesteuert werden. Das garantiert laut Hersteller, dass sich jeder Pixel mit dem exakte Farbwerte anzeigen lässt. Praktisch: Dank des Raumlicht-Sensors passt sich die Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Lichtverhältnisse im Zimmer an.

Der Preis für den Benq FP241W steht noch nicht fest. Der 24-Zoll-Flachbildschirm soll aber bereits im Juli auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
169576