Daddel-Contest

Weltmeisterschaft im Computerspielen entschieden

Freitag den 16.03.2012 um 09:51 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Intel Extreme Masters World Championship
Vergrößern Intel Extreme Masters World Championship
© Intel
Die besten 144 Computerspieler der Welt trafen sich auf der CeBIT vom 6. bis 10. März zum Finale der Saison 2011/2012 der Gaming-WM Intel Extreme Masters World Championship. Auf der CeBIT allein wurden insgesamt 283.000 US-Dollar ausgeschüttet. Das Gesamtpreisgeld beträgt 643.000 US-Dollar, damit sind die Intel Extreme Masters die höchstdotierte Liga für Computerspieler weltweit.
Die ESL hat die Weltmeister in den Disziplinen League of Legends, StarCraft II und Counter-Strike 1.6 vor einem Massenpublikum in der Intel Extreme Masters Hall, Halle 23, gekürt. Mehr als 250.000 Besucher der CeBIT verfolgten die spannenden Partien über die Tage verteilt.

In StarCraft II dominierten die südkoreanischen Spieler, allen voran der neue StarCraft-Weltmeister Jang "MC" Min Chul vom Spitzenteam SK Gaming. Bei Counter-Strike 1.6. dagegen sind europäische Mannschaften die Gewinner des Turniers. Weltmeister in dieser Disziplin ist das polnische Team von ESC Gaming. Beim beliebten Fantasy-Strategiespiel League of Legends darf sich das russische Team Moscow 5 über die Trophäe und 50.000 US-Dollar freuen.

Die Intel Extreme Masters werden unterstützt vom langjährigen Partner Intel sowie von BenQ, TwitchTV und Razer.

Die Gewinner der Intel Extreme Masters 2011/2012 World Championship:

League of Legends:
1. Moscow 5 (Rußland): 50.000 Dollar
2. Dignitas (USA): 20,000 Dollar
3. CLG  8.000 Dollar

Counter-Strike 1.6 :
1. ESC Gaming (Polen) 50.000 Dollar
2. Natus Vincere (Ukraine)  20.000 Dollar
3. Lions (Schweden) 8.000 Dollar

StarCraft II:
1. Jang "MC" Min Chul (Südkorea) 35.000 Dollar
2. Lee "PuMa" Ho Joon (Südkorea) 15.000 Dollar
3. Moon "MMA" Sung Won (Südkorea) 9.000 Dollar

Freitag den 16.03.2012 um 09:51 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1393567