49214

Weltgrößtes Internet-Café

01.12.2000 | 12:10 Uhr |

Das britische Unternehmen easyEverything hat in New York das nach eigenen Angaben größte Internet-Café der Welt eröffnet. Bislang hatte die Firma nur in Europa Filialen seiner orangefarbenen Cyberstationen unterhalten. Erst kürzlich ging in München ein Internet-Café der Kette an den Start.

Das britische Unternehmen easyEverything hat in New York das nach eigenen Angaben größte Internet-Café der Welt eröffnet. Bislang hatte die Firma nur in Europa Filialen seiner orangefarbenen Cyberstationen unterhalten.

Das Internet-Café am berühmten Times Square in New York soll mit 800 Surfstationen ausgerüstet und rund um die Uhr geöffnet sein. Technischer Partner ist der kalifornische Computerriese Hewlett-Packard. Auch Microsoft hat einen Deal mit easyEverything vereinbart und stellt Office-Software zur Verfügung, die gegen einen geringen Aufpreis zur Standard-Surfgebühr genutzt werden können. Zudem können Kunden des Big-Apple-Cybercafés Webcams nutzen oder online telefonieren.

Bis Ende des Jahres will das Unternehmen seine bislang elf Cybercafés auf 22 Filialen ausweiten. Anfang Oktober ging am Münchner Hauptbahnhof ein Internet-Café der Kette mit rund 560 Surfplätzen an den Start. (PC-WELT, 01.12.2000, jas)

Surfen bei Burger King (PC-WELT Online, 21.09.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
49214