209866

Weltgrößter und teuerster Plasmafernseher

Der koreanische Hersteller LG Electronics hat vergangene Woche das nach eigenen Angaben größte und teuerste Plasma-Fernsehgerät der Welt auf den Markt gebracht. Seine Bildschirmdiagonale misst 71 Zoll, das sind rund 178 Zentimeter. Einen besonders exklusiven Touch erhält das Gerät durch die Verwendung von Goldfarbe.

Der Breitbild-Fernseher stellt Bilder im High-Definition-Format mit 1080 Zeilen dar. Das Gerät von LG Electronics beherrscht dabei auch die Anzeige von progressiven Bildern, kann also Ganzbilder (im Gegensatz zu den nach dem TV-Zeilensprungverfahren übertragenen, ineinander verzahnten Halbbildern) darstellen, wie sie bei Videos üblich sind. Der Plasma-Fernseher ist in Korea seit vergangener Woche erhältlich und wird komplett als Home Theater System geliefert, also mit Lautsprechern und einer Set-Top-Box für digitales Fernsehen über Antenne, sagte Karen Park, eine Sprecherin von LG in Seoul.

Um dem rekordverdächtigen Plasma-TV noch einen Hauch von Exklusivität zu verleihen, hat LG nach eigenen Angaben für den Fernseher und einige der Komponenten eine Goldfarbe mit 24 Karat verwendet. Das "Luxury Gold Design" macht ihn laut Hersteller zugleich zum teuersten Gerät der Welt. Als Preis nannte Karen Park 80 Million Won, das sind etwa 60.000 Euro. Das Gerät soll noch dieses Jahr auch in den USA und dem mittleren Osten erhältlich sein.

Panasonic hatte Anfang des Jahres in Japan einen Plasma-Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale vorgestellt, der (ohne Heimkino-Ausstattung) zu einem Preis von gut zwei Millionen Yen (etwa 15.000 Euro) etwas erschwinglicher ist. Gängige Plasma-TV-Größen, wie sie auch LG Electronics derzeit in Deutschland anbietet, liegen zwischen etwa 42 und 60 Zoll. Nach Schätzungen von LG Electronics sollen im nächsten Jahr weltweit etwa 6,3 Millionen Plasma-Fernseher verkauft werden.

Samsung hatte kürzlich in München auf der Fachmesse Electronica ein 80-Zoll-Display präsentiert, das jedoch nicht als Fernseher, sondern für Präsentationszwecke in Hallen oder größeren Gebäuden gedacht ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209866