208758

Kompakt-Digicams mit 10fach-Zoom

02.02.2008 | 14:23 Uhr |

Mit einer Brennweite von 28 bis 280 Millimeter (KB-Format) sollen die neuen Modelle der TZ-Serie begeistern.

Hersteller Panasonic hat mit der DMC-TZ4 und der DMC-TZ5 zwei neue Kompaktkameras präsentiert, die jeweils über ein 10-fach-Zoomobjektiv verfügen. Beide Geräte sind mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet. Eine Motiverkennung wählt das Belichtungsprogramm und die Lichtempfindlichkeit automatisch. Beide Kameras erreichen bis zu ISO 6400 bei verringerter Bildauflösung, die TZ5 verfügt zudem über eine integrierte Rotaugen-Korrektur. Ein Kontrastausgleich sorgt für gute Detaildarstellung in dunklen Bildbereichen.

Die DMC-TZ4 bietet einen 8,1-Megapixel-CCD und ein 2,6 Zoll großes LC-Display mit 230.000 Bildpunkten. Das Schwestermodell schafft 9,1 Megapixel Bildauflösung und verfügt mit einem 3-Zoll-Monitor mit 460.000 Pixeln über das größere und schärfere Display. Zudem kann die TZ5 auch Videos im 720p-Format aufzeichnen. Der integrierte Speicher ist 50 MByte groß und kann mit SD- oder SDHC-Speicherkarten erweitert werden. Die Akkulaufzeit reicht je nach Modell für 300 bis 330 Aufnahmen. Beide Kameras kommen ab März in den Handel und kosten rund 350 (TZ4) und 400 Euro (TZ5).

0 Kommentare zu diesem Artikel
208758