99094

Weiteres Online-Auktionshaus pleite

08.03.2001 | 15:43 Uhr |

Wie Pilze sind Online-Auktionshäuser in den letzten Jahren aus dem Boden geschossen. Umsätze in Millionenhöhe haben Mitbewerber angelockt, doch nicht alle Unternehmen waren erfolgreich. Nun steht erneut ein Online-Auktionshaus vor dem Aus.

Wie Pilze sind Online-Auktionshäuser in den letzten Jahren aus dem Boden geschossen. Umsätze in Millionenhöhe haben Mitbewerber angelockt, doch nicht alle Unternehmen waren erfolgreich. Nun steht erneut ein Online-Auktionshaus vor dem Aus.

Nach Andsold und Ehammer muss nun auch Itrade seine Pforten schließen. Der Betrieb wird am 20. März 2001 eingestellt. Itrade will alle laufenden Auktionen an diesem Tag um 24 Uhr beenden.

Laufende Auktionen sollen bis dahin noch abgewickelt werden. Der Kundenservice steht laut Itrade ebenfalls noch zur Verfügung - bis Ende März. Die Eingabe neuer Auktionen soll ab sofort bei Itrade nicht mehr möglich sein.

Als Alternative empfiehlt das Unternehmen seinen Kunden das Online-Auktionshaus Ricardo. Auch dort sind die Kunden derzeit mit einer Änderung konfrontiert: Mit Wirkung vom 7. März wurden QXL und Ricardo zusammengelegt. (PC-WELT, 08.03.2001, eb)

Website von Itrade

PC-WELT Ratgeber: Online kaufen und verkaufen

Seelenverkäufer im Internet (PC-WELT Online, 14.02.2001)

eBay: Leere Schachtel für 425 Dollar (PC-WELT Online, 30.01.2001)

Ricardo führt neue Gebühr ein (PC-WELT Online, 18.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
99094