25.10.2007, 13:08

Markus Pilzweger

Luxus-Soundsystem

Weitere Funktionen der Software-Version 2.5

Während die Integration von Napster zu den Hauptpunkten der Version 2.5 gehört, bietet das Update aber noch weitere Verbesserungen:
* Detaillierte Darstellung von Titel, Künstler und Albumnamen durch Scrollen im Text des Controller-Displays
* Bessere Verwaltung einzelner Zonen – alle verbundenen Zonen können mit einem einzigen Knopfdruck deaktiviert werden.
* Mehr Möglichkeiten, Abspiellisten zu erzeugen. Ab sofort können Titel hinzugefügt und gleichzeitig die Warteschlange gelöscht werden. Diese neue Funktion war ein der wichtigsten Punkte, der von der Sonos-Community angefordert wurde.
* Verbesserte Kompatibilität mit dem Windows-Home-Server für eine zentralisierte Speicherverwaltung und Organisation des Systems.
* Erweiterter Support für Apples Computer Airport Extreme
Die neue Software-Version kann direkt über die Web-Seiten von Sonos herunter geladen werden.
So schick, einfach und bequem das Sonos-System auch ist, günstig ist der Einstieg nicht gerade. So kostet das Einsteigerpaket Sonos 130 999 Euro. Dafür erhalten Sie einen Controller, einen Zone Player 80 und einen Zone Player 100. Der Zone Player 100 verfügt über einen eigenen Verstärker, Lautsprecher können somit direkt angeschlossen werden. Der Zone Player 80 hingegen muss an einen Verstärker beziehungsweise eine Soundanlage mit einem integrierten Verstärker angeschlossen werden. Ein Zone Player muss dabei an das heimische Netzwerk angeschlossen werden, weitere Player - etwa in anderen Räumen - werden dann erkannt und sind über den Controller steuerbar. Die Übertragung der Musikdateien erfolgt verschlüsselt per Funk. Bis zu 32 unterschiedliche Titel lassen sich parallel übertragen. Andere Audiogeräte wie beispielsweise CD-Player lassen sich ebenfalls anschließen.
Inklusive einem Lautsprecherpaar kostet das Starterpack 1149 Euro, ein zusätzlicher Zone Player 100 kostet 499 Euro, die 80er-Version 349 Euro. Weitere Informationen zu dem System finden Sie bei Sonos.
Neu angekündigt wurde zudem die Zonebridge BR 100. Die Komponente eignet sich vor allem für räumliche Situationen, bei denen der Internet-Anschluss ungünstig liegt und die nächste Stereoanlage fern ist. Die Zonebridge BR 100 wird einfach an den Router angeschlossen, sie versorgt dann alle anderen Zone Player mit den nötigen Daten per Funk. Zudem kann die Zonebridge BR 100 auch dafür eingesetzt werden, die Reichweite des Netzwerks zu erhöhen. Kostenpunkt: 99 Euro.
Unsere Sonos-Bildergalerie zeigt Ihnen die einzelnen Komponenten und die Bedienerführung.
Seite 2 von 2
Nächste Seite
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

241058
Content Management by InterRed