140110

Weitere Details zur Xbox 2

Bei einer Spielentwicklerkonferenz hat Microsoft weitere Einzelheiten zum geplanten Xbox-Nachfolger verraten.

Bei einer Spielentwicklerkonferenz hat Microsoft weitere Einzelheiten zum geplanten Xbox-Nachfolger verraten. Corporate Vice President und Chef-XNA-Architekt J. Allard sprach von einer "HD-Era", die mit der Xbox 2 eingeläutet werde, wie unsere Schwesterpublikation Tecchannel berichtet.

Die Spiele der nächsten Generation würden sich noch mehr nach den Erfordernissen der Kunden richten. Die User verlangten Erlebnisse mit ständiger Online-Anbindung, eine stärkere Personalisierung und eine High-Definition-Bildauflösung.

Allard stellt sich beispielsweise vor, dass Teilnehmer an der Plattform Xbox Live künftig eine Gamer Card ausfüllen. Aus der geht hervor, welche spielerischen Vorlieben der jeweilige Daddler hat und in welchen Games er welche Erfahrungen vorweisen kann. So ließen sich ideale Spielpartner online schnell zusammenführen.

Auch soll es auf der künftigen HD-Era-Plattform einen Marktplatz geben, wo Xbox-Live-Teilnehmer schnell und einfach neue Level, Karten, Waffen oder andere Inhalte für ein Spiel erwerben können. Die dafür erforderliche einheitliche Schnittstelle könne auch verwendet werden, um beispielsweise online Musik zu erwerben und sie auf der Xbox zu speichern.

Auf technischer Seite versprach Allard, dass die Xbox 2 ein gut ausbalanciertes System werde, das auf einer Multicore-Architektur basiere. Diese werde gerade zusammen mit IBM entwickelt und biete mehr als ein Teraflop an Rechenleistung. Auch der Grafikprozessor von ATI wird speziell für die Xbox 2 erstellt. Mit einem Seitenhieb in Richtung Sony versprach Allard, dass die Hardware auf die Entwickler zugeschnitten sei. Der Cell-Prozessor des Wettbewerbers habe diesen Schwerpunkt nicht.

Xbox 2: Europa-Launch Weihnachten 2005? (PC-WELT Online, 11.02.2005)

Cell-Prozessor soll Intel das Fürchten lehren (PC-WELT Online, 09.02.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
140110