117656

Weihnachts-Wurm nutzt mehrere Instant Messenger

21.12.2005 | 14:32 Uhr |

In einer vermeintlichen Weihnachtsbotschaft steckt ein Wurm, der ein Rootkit installiert.

Es ist die Jahreszeit der Weihnachtsgrüße. Dies nutzen auch die Programmierer von Schädlingen aller Art. Das Unternehmen IM Logic warnt vor einem Wurm, der sich über mehrere Instant Messenger verbreitet. Er sendet einen vorgeblichen Weihnachtsgruß mit einem Link.

Der von IM Logic als " IM.GiftCom.All " bezeichnete Wurm sendet seine Botschaft über die Messenger von AOL (AIM, ICQ), Microsoft und Yahoo. Der Link verweist zum Schein auf eine Adresse wie "santaclause.aol.com". Beim Anklicken des Links wird jedoch eine Datei von einem ganz anderen Server herunter geladen. Sie heißt oft "gift.com" oder ähnlich.

Der Schädling versucht verschiedene Antivirus-Programme zu deaktivieren und installiert ein Rootkit. Dies nutzt er zur Tarnung seiner Aktivitäten. Dazu zählt das Sammeln von persönlichen Daten, die er an einen Server im Internet melden soll. Er versendet dann seine Botschaft an die Adressen in der Kontaktliste des installierten Messengers.

IM Logic stuft die von dem Wurm ausgehende Gefahr als "medium" ein, während die meisten von dem Unternehmen gemeldeten Bedrohungen nur die Stufe "low" (niedrig) erreichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
117656