26.12.2007, 10:35

Markus Pilzweger

Weihnachts-Projekt

Videoüberwachung per Webcam

Heute präsentieren wir Ihnen den Abschluss unserer E-Paper-Reihe über die Feiertage. Nach NAS-Servern, Mini-PCs und Hardware-Problemen behandeln wir heute das Thema Überwachung - per Webcam um genau zu sein. Denn um Haus, Kinderzimmer oder Kühlschrank im Blick zu halten, benötigen Sie keine teure Profi-Ausstattung, preiswerte Webcams genügen bereits.
Wenn Sie öfter unterwegs sind, oder in den Urlaub fahren, tragen Sie sicher dafür Sorge, dass Ihre Wohnung oder das Haus sicher verschlossen und der Herd abgedreht ist. Doch oft bleibt - gerade bei längeren Reisen - ein mulmiges Gefühl: Ist wirklich alles in Ordnung? Oder ist das Heim bereits Opfer eines Einbruchs geworden, während Sie am Strand liegen? Video-Überwachungslösungen bieten sich in solchen Fällen an. Sie sind zwar kein hundertprozentiger Schutz gegen Einbrecher, doch zumindest hat man so die Chance, im Fall des Falles zügig zu reagieren und etwa die Polizei zu verständigen. Profi-Lösungen in diesem Bereich kosten schnell mehrere hundert Euro, mit etwas Zeit und Bastelgeschick können Sie sich aber auch ein eigenes Videoüberwachungssystem bauen - mit günstigeren Webcams.
In unserem E-Paper erfahren Sie, welche Webcams sich für welchen Einsatzzweck eignen und welche Systemvoraussetzungen erfüllt werden müssen. Zudem erklären wir Ihnen, welche Software Sie benötigen und wie die Kameras konfiguriert werden müssen. Doch auch den rechtlichen Aspekt lassen wir nicht außer Acht. So gilt es zu klären, was Sie überhaupt überwachen dürfen und wo gesetzliche Grenzen liegen.
Und nun viel Spaß mit unserem letzten Weihnachts-E-Paper:
Lob, Anregungen, Kritik? Posten sie Ihre Meinung zu diesem E-Paper einfach ins Forum zu dieser News.
Weihnachts-E-Paper Teil 1: Mini-PC im Eigenbau
Weihnachts-E-Paper Teil 2: PC-Probleme lösen
Weihnachts-E-Paper Teil 3: NAS-Server im Eigenbau
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
110426
Content Management by InterRed