249783

Google und Yahoo! erfassen auch Flash

01.07.2008 | 12:32 Uhr |

Die Suchmaschinen von Google und Yahoo! erfassen künftig auch Webinhalte, die via Flash oder Rich Internet Applications (RIAs) ausgeliefert werden.

Adobe arbeitet mit Google und Yahoo! zusammen, damit deren Suchmaschinen künftig auch dynamische Inhalte wie beispielsweise Flash-Videos indizieren und so für die Internetsuche recherchierbar machen. Das gab Adobe heute bekannt. Adobe hat dafür seinen Flash Player überarbeitet und in einer neuen, angepassten Technologie Google und Yahoo! zur Verfügung gestellt.

Damit werden die Flash-Inhalte in Zukunft auf den Trefferlisten von Google und Yahoo! als swf-Dateien aufgeführt. Adobe erwartet, dass damit auf einen Schlag mehrere Millionen relevanter Suchmaschinen-Treffer hinzukommen, der aus Flash-Dateien oder RIAs stammt. Webseiten-Entwickler müssen sich zudem nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen, wie sie ihre dynamischen Inhalte für Suchmaschinen erfassbar machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
249783