248507

Webservice My-files.de wird kostenpflichtig

06.07.2001 | 12:13 Uhr |

Der bisher kostenlose Webservice My-files.de wird in Kürze nur noch gegen eine Nutzungsgebühr zur Verfügung stehen. Ab Ende Juli sollen Anwender monatlich fünf Euro für 50 Megabyte Speicherplatz berappen.

Der bisher kostenlose Webservice My-files.de wird in Kürze nur noch gegen eine Nutzungsgebühr zur Verfügung stehen.

Nach eigenen Aussagen reagiert My-files.de damit auf die veränderten Bedingungen der Onlinebranche. Dienstleistungen können nicht mehr über Werbung, Kooperationsgeschäfte oder zusätzliche Services refinanziert werden.

Reinhardt Altmann, Vorstand der My-files.de GmbH, betonte: "Die Entscheidung, My-files.de in ein kostenpflichtiges Angebot zu verwandeln, wird in Deutschland Aufregung verursachen [...]. In kurzer Zeit wird dies aber völlig normal sein. Im echten Leben gibt es auch nichts umsonst - warum sollte es in der virtuellen Welt anders sein?"

Einer Umfrage des Unternehmens zufolge sind Anwender durchaus bereit, Gebühren zu zahlen - wenn die Leistung stimmt. Die Nutzungsgebühren sollen vor allem in den Ausbau der technischen Infrastruktur investiert werden.

Der Preis steht auch schon fest: Anwender sollen in Zukunft monatlich fünf Euro für 50 Megabyte Speicherplatz berappen.

Online-Angebot der FAZ bleibt kostenlos (PC-WELT Online, 05.07.2001)

ARD erwägt kostenpflichtige Internet-Angebote (PC-WELT Online, 29.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
248507