171196

Squid 3.0 steht bereit

18.12.2007 | 16:00 Uhr |

Ab sofort ist eine neue Version des Proxy-Servers Squid verfügbar.

Als größte Neuerungen geben die Entwickler an, den Code nach C++ konvertiert zu haben. Ebenso sind weite Teile komplett neu geschrieben worde. Ebenfalls erwähnenswert sind die Implementierungen von ICAP (RFC 3507) und Edge Side Includes (ESI). Allerdigns lässt Squid 3.0 auch einige Funktionen vermissen, die noch nicht portiert wurden. Genauere Informationen hierzu finden Sie in den Release Notes .

Herunterladen können Sie Squid aus dem Download-Bereich der Projektseite. Binärpakete stehen unter anderem für Fedora, Debian, Windows, FreeBSD, Red Hat und Solaris bereit. Eine Konfigurationshilfe für Squid 3.0 stellen die Entwickler ebenfalls bereit. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
171196