18176

ARD ruft Mediathek ins Leben

13.05.2008 | 12:44 Uhr |

ZDF hat sie schon, ARD zieht nun nach: Die Mediathek. Nutzer können Inhalte wie Beiträge rund um Sport, Kultur oder die Nachrichten kostenlos anschauen.

Die ARD hat eine Testversion seiner Mediathek gestartet. Aufgrund des Test-Status fallen die Anzahl der Inhalte noch relativ mager aus. Dennoch: Die Webseite ist übersichtlich aufgebaut. Der Nutzer kann zwischen Rundfunk und Fernsehen per Mausklick hin- und herwechseln. Die Highlights findet er am oberen Rand der Webseite, das Thema des Tages sowie die neuesten Clips weiter unten.

ARD gliedert die Inhalte in 18 Rubriken, wobei sich darunter aufgelistet die häufigsten Stichwörter befinden - ähnlich einer Tag-Cloud. Der Nutzer kann Beiträge via RSS-Feed abonnieren. Einen separaten Media-Player benötigt man nicht. Im Gegenteil: Er kann wahlweise zwischen Flash und Windows Media wählen.

Das Angebot der ARD-Mediathek eignet sich für das nachhaltige Abspielen der Nachrichten. Größere Sendeformate wie etwa die Sportschau fehlen aufgrund des Test-Status bislang allerdings noch. Es ist davon auszugehen, dass weitere Inhalte folgen, sobald die Mediathek die Testphase verlassen hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18176