122444

Webroot passt seine Schutzsoftware an Vista an

06.02.2007 | 15:05 Uhr |

Zufälle gibt's… Vor einigen Tagen kritisierte das Sicherheitsunternehmen Webroot Microsoft, weil Windows Vista nur unzureichend vor Spy- und Malware schützen würde. Jetzt hat Webroot seine für Vista angepassten Softwarelösungen vorgestellt.

Mittlerweile dürften nahezu alle Hersteller von Virenscannern und Sicherheitssuites ihre Produkte für Windows Vista optimiert haben. Nun auch Webroot.

Laut Webroot sind die Programme "Spy Sweeper", "Spy Sweeper mit Antivirus" und "Child Safe" für Vista angepasst worden. Einen Überblick über die Schutzsoftware von Webroot finden Sie hier .

Diese Tatsache wäre als solche kaum einer Meldung wert, hätte Webroot nicht vor einigen Tagen öffentlichkeitswirksam auf die angeblichen/tatsächlichen Schwachstellen in Vista hingewiesen. So kritisierte Webroot unter anderem die Leistungsfähigkeit von Defender, der Antispyware-Komponenten von Vista. Defender würde laut Webroot einen Großteil der überprüften Spyware übersehen. Außerdem würden die Signaturen von Defender zu langsam aktualisiert.

Prompt kamen die Macher von Webroot zu dem Fazit, dass man unter Vista zusätzliche Schutzsoftware installieren solle. Und die bietet Webroot praktischerweise auch gleich selbst an. Da stellt sich dann natürlich die Frage nach dem Wert solcher Untersuchungen...

Webroot: Spywareschutz in Vista in fast wirkungslos (PC-WELT Online, 30.01.2007)

0 Kommentare zu diesem Artikel
122444