204838

Webcam mit Infrarot-LEDs

12.10.2006 | 15:25 Uhr |

USB-Mini-Kamera mit ausgeklügelter Infrarot-Ausleuchtung und hochwertiger Glas-Optik.

Lindy präsentiert eine Mini-Kamera für den USB-Anschluss. Die „USB Mini Webcam Pro" läuft sowohl über den USB 1.1- als auch über einen USB 2.0-Anschluss und soll aufgrund der beeinflussbaren Übertragungsraten gerade für Internet-Anwendungen oder Voice und Video over IP-Applikationen bestens geeignet sein. So kann neben der Reduktion der übertragenen Frames pro Sekunde beispielsweise die Aufnahme mit nur einem Klick von Farbe auf Schwarzweiß umgeschaltet und dadurch weitere Bandbreite gespart werden. Ein integriertes Mikrofon, das seine Audiosignale ebenfalls über das USB-Kabel überträgt, rundet die Mini-Komplettlösung ab.

Für das Bild sorgt ein CMOS-Sensor mit 350.000 Pixeln, der hinter der optischen Linse liegt und per manueller Feineinstellung von 3 Zentimeter bis unendlich scharf zeichnet, so Lindy. Videomaterial kann, je nach Voreinstellung, von der Briefmarkengröße 176 x 144 bis zu 800 x 600 Pixeln aufgenommen oder über entsprechende Anwendungen gestreamt werden. Besonders überzeugen soll die Ausleuchtung auch weiter entfernter Objekte durch drei Infrarot-LEDs. Die neue Lindy „USB Mini Webcam Pro" ist ab sofort im Fachhandel für 28 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204838