27.06.2012, 14:12

Steve Julius Furthmüller

Webanalyse

testCloud: Top 5 der häufigsten Bugs bei Online-Shops

testCloud präsentiert die Top 5 der häufigsten und gefährlichsten Bugs bei Online-Shops ©testCloud

Unerwartete Fehler beim online Shopping verärgern oft Kunden. testCloud hat die Top 5 der häufigsten und gefährlichsten Bugs bei Online-Shops veröffentlicht.
Das junge Unternehmen testCloud aus Berlin untersuchte mittels crowdsourced Softwaretesting versteckte funktionelle Fehler, sogenannte Bugs, auf Internetsites. Bei dieser Methode analysieren erfahrene Tester und gewöhnliche Internetnutzern die Webseiten. Die Intelligenz der Masse (Crowd) wird so für den Report verwendet. Das Start-up-Unternehmen durchleuchtete verschiedene Internetseiten, wertete 10.000 Fehler aus und stellte eine Top 5 der häufigsten und gefährlichsten Bugs bei Online-Shops zusammen.
Im Ranking finden sich Fehler, die zu einem Abbruch des Bestellverfahrens führen genauso wieder wie Darstellungsfehler und Sicherheitslücken. Die exakte Aufstellung lautet:

1. Sicherheitslücken

Das Ranking führen Sicherheitslücken an. Diese sorgen für die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte. Außerdem werden Online-Bezahlprozesse von Kunden abgebrochen, da Fehler bei der Angabe von Kontodaten und Kreditkartennummern auftreten können.

2. Bestellprozess

 Auf dem zweiten Platz landeten die Bestellprozesse. Unübersichtliche Produkt-Informationen, Schwierigkeiten beim Befüllen des Warenkorbs und beim Bezahlen sorgen genauso wie ein plötzlich leerer Korb für frustrierte Käufer, die im schlimmsten Fall zur Konkurrenz gehen.

3. Website-Abbruch oder Überschreiten des Zeitfensters

Ein weiterer Grund für den Verlust von Kunden stellen Website-Abbrüche oder das Überschreiten von Zeitfenstern dar. Bis zum Abschluss der Bestellung müssen diese mehrere Schritte durchlaufen. Diese kosten Zeit und wenige Käufer bestellen nach einem unerwarteten Abbruch neu. Stattdessen suchen sie einen Online-Shop bei dem der Bestellvorgang reibungsloser funktioniert.

4. Lange Ladezeiten

Lange Ladezeiten von Online-Shop-Seiten sorgen ebenfalls für verlorene Kundschaft. Statt zu warten, wird der nächste Shop aufgerufen.

5. Grafische Fehler

Der letzte Platz beweist, dass es auch auf die Optik ankommt. Grafische Fehler in Form von fehlerhaften Produktbildern und überladene Internetseiten sorgen für Unzufriedenheit beim Kunden. Diese können sich beim Einkauf und Stöbern unwohl fühlen.
Fazit zur Top 5 der häufigsten Bugs bei Online Shops
Die Rangliste ist wenig überraschend. Jeder, der online einkauft, hat sich schon über die genannten Fehler geärgert. Die Reihenfolge wäre allerdings bei jedem anders.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1504665
Content Management by InterRed