87500

WebPlayer im Mietkauf

Der Webplayer ist ein Internet-Zugangsgerät, das auf dem National-Chip Geode basiert. Er soll in den USA für 50 Dollar im Jahr vermietet werden. Nach drei Jahren geht er automatisch in den Besitz des Mieters über.

Der Chiphersteller National Semiconductor und die Firma Internet Appliance Network (IAN) wollen gemeinsam so genannte Informationsgeräte mit Internet-Zugang - etwa Set-Top-Boxen oder Handheld-PCs - entwickeln.

Erstes Produkt der Partnerschaft ist der "Webplayer". Er basiert auf Nationals X86er Prozessor Geode, bei dem Grafik- und Audiofunktionen sowie der Memory-Controller in den Chips integriert sind. Das Gerät ist mit einem 56Kbps-Modem, 32 MB RAM, einer Infrarot-Tastur und einem 10-Zoll-LC-Display ausgestattet.

Der Webplayer wurde in erster Linie zum Surfen im Netz sowie zum Verfassen und Empfangen von Mails konzipiert. Spezielle Tasten sollen das Einkaufen im Internet erleichtern.

Vertrieben wird das neue Gerät von der Virgin-Tochter Virginconnect, über deren Portalsite auch der Internet-Zugang erhältlich ist. Das Gerät kann für 50 Dollar im Jahr gemietet werden - nach drei Jahren geht es dann in den Besitz des Kunden über. Voraussetzung ist allerdings, dass dieser mindestens 10 Stunden im Monat surft. Die ersten 10.000, die sich bei Virginconnect anmelden, müssen im ersten Jahr keine Miete zahlen.

Das Gerät ist nur in den USA erhältlich. (PC-WELT, 19.04.2000, sp)

http://www.virginconnectme.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
87500