133822

Web.de startet Viren-Hatz mit F-Secure

03.06.2004 | 14:47 Uhr |

Der Internet-Dienstleister Web.de und der finnische Antivirenspezialist F-Secure haben eine neue Kooperation bekannt gegeben. Sowohl Freemail-Nutzer als auch Club-Mitglieder von Web.de können ab Ende Juni den Virenscanner und optional auch die Firewall von F-Secure nutzen, allerdings zu unterschiedlichen Konditionen.

Der Internet-Dienstleister Web.de und der finnische Antivirenspezialist F-Secure haben eine neue Kooperation bekannt gegeben. Sowohl Freemail-Nutzer als auch Club-Mitglieder von Web.de können ab Ende Juni den Virenscanner und optional auch die Firewall von F-Secure nutzen, allerdings zu unterschiedlichen Konditionen.

Web.de-Club-Mitglieder können die Scanleistung von F-Secure Antivirus 2004 entweder über das Webfrontend von Web.de nutzen oder - und das ist die wesentliche Neuerung - das Programm auf ihren Rechner herunterladen und dann als Desktop-Schutz einsetzen. Die Aktualisierung der Viren-Signaturen erfolgt automatisch.

In den ersten zwölf Monaten steht das Programm Club-Mitgliedern kostenlos zum Download zur Verfügung. Danach können die Anwender die Lizenz mit einem 15-prozentigen Rabatt auf den Kaufpreis verlängern. Im Onlineshop von F-Secure kostet Antivirus 2004 knapp 65 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Die kostenlose Nutzung von F-Secure Antivirus ist zwingend an die Club-Mitgliedschaft gebunden. Tritt jemand aus dem Club aus, verliert er auch die Lizenz für Antivirus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
133822