1255090

Web.de bietet mobilen FreeMail-Zugang an

14.12.2007 | 08:59 Uhr |

Alle FreeMail-Nutzer von Web.de können nun auch über den Browser ihres Handys auf ihre E-Mails zugreifen.

Bisher war das mobile Abrufen von E-Mails über den Dienst FreeMail den Mitgliedern des Web.de-Clubs vorbehalten. Nun öffnet der Anbieter das Angebot für alle Anwender. In der mobilen Variante zeigt FreeMail die Ordnerstruktur des Postfachs an und gestattet die Nutzung des jeweiligen Adressbuches. Anwender können auch auf die Verzeichnisse „Unbekannt" und „Unerwünscht" zugreifen. Auf diese Weise lassen sich E-Mails als Spam kennzeichnen oder zu Unrecht aussortierte Nachrichten aussortieren.

Der Zugriff auf die E-Mails ist auch über POP3-Clients von Handys möglich. Allerdings kann bei dieser Variante nicht auf die Spam-Ordner zugegriffen werden. Laut Web.de erkennt FreeMail automatisch, welche Daten für den jeweils verwendeten Handy-Browser am besten sind. So werden an einen WAP-Browser WML-Dateien gesendet, während eine WAP-2.0-Variante mit XHTML-Daten gefüttert wird. HTML-fähige Browser erhalten die Inhalte im entsprechenden Format.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255090