189337

Web auf Palm-Display

24.07.2000 | 15:08 Uhr |

Mit dem Software Mobile Internet Kit können Palm-Anwender jetzt auch in Europa Websites auf dem Display ihres Palm-Handhelds darstellen. Die Software "Mobile Internet Kit" nützt die so genannte Clipping-Technik, um Internet-Seiten an den Organizer anzupassen.

Internet jederzeit und überall: Handheld-Spezialist Palm will das mobile Online-Erlebnis jetzt auch nach Europa bringen. Die Software Mobile Internet Kit erlaubt dem Palm-Anwender, Websites in "Clipping"-Technik auf dem Organizer zu betrachten. Das Mobile Internet Kit wird ab September verfügbar sein und etwa 80 Mark kosten.

Diese Clipping-Technik passt Internetseiten an das Display und die Speichergröße der Palm-Geräte an. Die jeweils rund 5 KB großen Clipping-Programme können aus dem Internet auf den Palm geladen werden - etwa zur Restaurant-Suche, Ticketbestellung oder zum Aktienhandel. Unterwegs lassen sich die Programme dann aufrufen und online abfragen sowie für Transaktionen einsetzen.

Für den Internet-Zugang mit dem Palm benötigen Sie ein Handy mit Modem und Infrarotschnittstelle oder Kabel zum Organizer beziehungsweise ein Palm-Modem. Um in den Genuss des Clippings zu kommen, muss Ihr Handheld allerdings das Palm-Betriebssystem Version 3.5 besitzen - das trifft momentan nur für den Palm IIIc und Vx zu. Der Palm IIIx und V lassen sich mit dem Mobile Internet Kit auf Version 3.5 aktualisieren.

Ganz außen vor bleiben die Besitzer des Billig-Palm IIIe: Dieses Modell lässt sich wegen des fehlenden Flash-ROMs nicht aufrüsten. (PC-WELT, 24.07.2000, tr)

Ankündigung des Mobile Internet Kit für den Palm

Web-Clipping-Applikationen für den Palm

0 Kommentare zu diesem Artikel
189337